Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Kita und Jugendzentrum feiern gemeinsam
Umland Lehrte Kita und Jugendzentrum feiern gemeinsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 16.09.2018
Mit Schild und Schwert: Mitglieder der Wikinger-Gesellschaft zeigen, wie wahre Wikinger früher gekämpft haben. Quelle: Katja Eggers
Hämlerwald

 Die Zusammenarbeit unter einem Dach funktionierte von Anfang an gut. Dass Kita und Jugendzentrum (Juze) Hämelerwals auch ihr 25-jähriges Bestehen zusammen feiern, lag daher nah. Zum großen Fest rückten jetzt Wikinger an und schlugen auf dem Gelände der Einrichtungen obendrein ihr Lager auf.

„Wenn wir schon ein großes Jubiläum feiern, dann richtig“, erklärte Juze-Leiter Matthias Schröder. Mit dem Verein Wikinger-Gesellschaft Altes Land aus Jork und Dank der Spenden von Eltern und des Juze-Fördervereins habe man sich etwas Besonderes gegönnt. Die Wikinger gewährten denn auch spannende Einblicke in ihre Kunst, ihr historisches Handwerk und ihre Waffen. „Mit diesem Hiebschwert kann man prima kämpfen, Hühner köpfen und Nutellabrote schmieren“, erklärte Sebastian Wills von der Wikinger-Gesellschaft in einer Schau. Seine Kollegen führten in stilechten Kostümen vor, wie wahre Wikinger seinerzeit mit Axt, Speer, Schild und Lanze kämpften.

Zinngießer Heinz Stille gießt mit Mika (4) ein kleines Schwert. Quelle: Katja Eggers

Mika goss sich da lieber sein eigenes kleines Schwert – und zwar aus Zinn als Anhänger für eine Halskette. Zinngießer Heinz Stille passte auf, dass sich der Vierjährige dabei nicht die Finger verbrannte. Für junge Besucher gab es zudem Bastelaktionen, Spiele und Hüpfburgen – eine kleine Ausführung für die Kinder und eine mit Hindernisparcours für die etwas Älteren.

Im Alltag haben Kita-Kinder und Juze-Jugendliche sonst eher selten miteinander zu tun. In dem Gebäudetrakt am Hainwald teilen sich die Einrichtungen lediglich den Heizungsraum. Die Kita war 1993 durch den Antrieb einer Elterninitiative gebaut worden. Anfänglich kümmerten sich sieben Mitarbeiterinnen um 53 Kinder. Heute sind es laut Kita-Leiterin Ingrid Füllner 90 Kinder und 16 Kräfte. Seit anderthalb Jahren gibt es eine Krippe, die früheren Hortgruppen wurden aufgelöst, als die Grundschule unlängst zur Ganztagsschule wurde.

Spiderman lässt grüßen: Leon (4) bekommt von Janina Rohrig das Gesicht geschminkt. Quelle: Katja Eggers

Das Jugendzentrum zog seinerzeit in denselben Gebäudekomplex, weil es für Jugendarbeit im Ort keine Räume gab. Schröder kümmert sich im Juze jetzt um Kinder unterschiedlichen Alters. „Die Grundschüler kommen nach dem Unterricht, die älteren Jugendlichen nach ihrer Arbeit“, erzählte er. Im Juze können sie kickern, tanzen, Billard und Tischtennis spielen, kochen und klettern. Feste Tage mit bestimmten Aktionen gibt es mittlerweile nicht mehr. „Jugendliche der Smartphone-Generation möchten sich heute nicht mehr festlegen, sondern spontan entscheiden“, betont Schröder.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AWO-Frauenberatungsstelle in Lehrte besteht seit nunmehr 15 Jahren – und immer mehr Frauen suchen dort Hilfe. Das Angebot wurde daher stetig ausgebaut.

14.09.2018

Das Modegeschäft Best Labels im Neuen Zentrum ist Ziel von mutwilligen Zerstörungen gewesen. Unbekannte zerkratzten in der Nacht zu Freitag zehn Schaufensterscheiben. Schaden: rund 10.000 Euro.

17.09.2018

Ehrung im Rat: Bürgermeister Klaus Sidortschuk hat Maren Thomschke (SPD) für zehn Jahre Tätigkeit in der Lehrter Politik ausgezeichnet. Thomschke selbst nannte Kommunalpolitik schmunzelnd „manchmal ein absurdes Hobby“.

14.09.2018