Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Die IGS eröffnet einen neuen Freizeitbereich
Umland Lehrte Die IGS eröffnet einen neuen Freizeitbereich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 27.09.2018
Im Spielzimmer haben die Kinder bei Karten- und Gesellschaftsspiele Spaß. Quelle: Katja Eggers
Lehrte

Spielen, entspannen und sich bewegen – das können die Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Lehrte im Schulzentrum Lehrte-Süd jetzt in drei separaten Räumen. Die Schule hat am Donnerstagvormittag ihren neuen Freizeitbereich eröffnet. Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk und IGS-Leiter Bernhard Mellentin schnitten dafür gemeinsam ein Band vor dem Treppenaufgang durch, der zu dem Freizeitbereich führt. Hinter dem Band warteten schon die Fünftklässler. Sie durften die neuen Räume als erste nutzen und eroberten sie denn auch sofort im Sturm.

Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk und IGS-Leiter Bernhard Mellentin schneiden gemeinsam das Band am Treppenaufgang zum neuen Freizeitbereich durch. Quelle: Katja Eggers

Die neuen Räume haben für den gebundenen Ganztagsbetrieb der IGS eine große Bedeutung. „Die Ganztagsbetreuung gehört zur Gesamtschule wie ein Zwilling“, hatte Mellentin zuvor bei einer kleinen Eröffnungsfeier mit Lehrern und Eltern betont. In den drei neu eingerichteten Räumen finde künftig ganz bewusst kein Unterricht statt. „Da würden sich sonst Funktionen vermischen“, erklärte Mellentin. In den Köpfen der Schüler solle ganz klar getrennt werden. „Leben in der Schule heißt nicht nur Leben im Unterricht, sondern auch außerhalb des Unterrichts“, sagte der IGS-Leiter. Räume für Pausen, Toben und Spaß seien daher wichtig.

Die neuen Freizeiträume bieten dafür beste Möglichkeiten. Sie wurden im Gebäude der Sekundarstufe I frei, weil die Oberstufe der IGS jetzt im Nachbargebäude der ehemaligen Berthold-Otto-Schule untergebracht ist. Im Spieleraum im Erdgeschoss können die Schüler nun an Tischen sitzen und Karten- und Gesellschaftsspiele spielen oder sich Spielgeräte wie Pedalos, Bälle, Federballspiele und Stelzen für draußen ausleihen. Der Ruheraum im ersten Stock dient derweil der Entspannung. Hier gibt es bunte Sitzwürfel, Rückzugsecken und Regale mit Büchern. Auch der Leseclub der Schule ist in den Ruheraum integriert.

Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk probiert mit den Schülern die Rückzugsecken im neuen Ruheraum aus. Quelle: Katja Eggers

Im neuen Bewegungsraum nebenan gibt es eine Tischtennisplatte, einen Krökeltisch und eine Tipp-Kick-Platte. Wenn die Angebote besetzt sind, können die Schüler sich an Hochtische setzen und dort warten. Dem zehnjährigen Maxi gefiel am besten der Spieleraum. „Da kann ich mich mit Freunden zum Kartenspielen treffen“, sagte er. Jolina fühlte sich im Ruheraum am wohlsten. „Weil es da so ruhig ist und man gemütlich sitzen kann“, sagte die Zehnjährige.

Im Bewegungsraum können die Schüler Tischtennis spielen und krökeln. Quelle: Katja Eggers

Sidortschuk fand alle drei Räume toll. „Als ich hier reingekommen bin, habe ich gleich gesehen, dass nicht nur Möbeltischler am Werk waren“, sagte er über die farbenfrohe Einrichtung und freundliche Atmosphäre der Räume. Die Stadt hat der Schule für die Neugestaltung und Innenausstattung rund 25.000 Euro zur Verfügung gestellt. „In fünf Jahren wird es diese Betreuungsangebote an allen Schulen geben – auch an den Grundschulen in den Dörfern“, prophezeite Sidortschuk.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Run auf Baugrundstücke ist derzeit riesig. Das gilt auch für das Neubaugebiet Hannoversche Straße in Ahlten. Die Stadt schreibt jetzt 1300 registrierte Interessenten an. Bauplätze gibt es 35.

27.09.2018

Nach monatelangen Einschränkungen haben die Autofahrer auf der A 2 zwischen Peine und Hannover wieder freie Fahrt. Bis zum 3. Oktober soll die Baustelle abgebaut sein.

27.09.2018

Die Laienspielgruppe Brummerbühne aus Sievershausen führt eines neues Stück auf. Premiere ist am Sonnabend, 27. Oktober, im Gasthaus Scheuers Hof in Immensen. Doch schon jetzt beginnt der Kartenvorverkauf.

27.09.2018