Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Lehrte: Simona Pries stellt in Galerie aus
Umland Lehrte Lehrte: Simona Pries stellt in Galerie aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 10.07.2018
Auge an Auge: Die Künstlerin Simona Pries rückt die Beziehung von Menschen und Vögeln in den Mittelpunkt. Quelle: Privat
Lehrte

Beobachten und beobachtet werden – das ist das Grundkonzept der neuen Ausstellung in der Städtischen Galerie Lehrte. Die Installation der aus Hannover stammenden Künstlerin Simona Pries heißt „ever falling“ und ist eigens für die Galerie entstanden. Plakate an den Wänden zeigen Augenpaare von Menschen und Vögeln, die auf übermalten Zeitungsportraits basieren und in Zwiesprache mit dem Besucher treten. „Simona Pries stellt die Beziehung von Vögeln und Menschen in den Mittelpunkt, um sich mit der Wechselwirkung von Sehen und Gesehen werden im Sinne von Erkennen auf verschiedenen Ebenen anzunähern“, sagt die städtische Kulturbeauftragte Julienne Franke.

Die symbolische Bedeutung des Auges als „Spiegel der Seele“ oder als Träger des „bösen Blicks“ werde dabei spürbar. Eine Videoinstallation soll zudem das Beobachten und beobachtet werden verdeutlichen. Als verbindendes Element zwischen den unterschiedlichen Bereichen dient eine Landschaft aus Sand, in die Skulpturen aus Glasstäben eingebettet sind – hart und zerbrechlich zugleich. Damit verdeutliche Simona Pries das fragile Verhältnis zwischen dem Menschen und der Natur, die gleichzeitig Lebensraum und Ressource ist, erläutert Franke.

Die Ausstellung wird am Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr in der Städtischen Galerie, Alte Schlosserei 1, eröffnet. Zur Begrüßung sprechen Bürgermeister Klaus Sidortschuk und Tabea Golgath von der Stiftung Niedersachsen. Anschließend führt Galerieleiterin Julienne Franke in das Werk der Künstlerin ein.

Die Ausstellung läuft danach bis zum 19. August und ist jeweils von Dienstag bis Freitag sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Allein vor der Nähmaschine ist out, gemeinsam Nähen ist Trend. Das Näh-Café im Antikriegshaus Sievershausen füllt offensichtlicheine Angebotslücke und ist deshalb stets gut besucht.

09.07.2018

Einen zweistelligen Millionenbetrag investiert das Nagolder Unternehmen Häfele – Spezialistn für Beschlagtechnik und elektronische Schließsysteme – in ein Versandzentrum an der Mielestraße.

09.07.2018

Die beiden Bahnübergänge in Röddensen und Aligse sind in den nächsten zweieinhalb Wochen mehrmals gesperrt. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn zwischen Lehrte und Burgdorf.

09.07.2018