Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Der Advent in Lehrte leuchtet neu
Umland Lehrte Der Advent in Lehrte leuchtet neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 11.10.2018
Ende November soll die Weihnachtsbeleuchtung am Parkhaus und an anderen Stellen die Stadt erhellen. Quelle: privat
Lehrte

Nur wenige Wochen sind es noch bis Heiligabend und in der Adventszeit soll auch in diesem Jahr wieder festliche Beleuchtung die Lehrter Innenstadt erhellen. Allerdings wird sie dieses Mal anders ausfallen als bisher gewohnt. Das Stadtmarketing Lehrte hat jetzt bei den Stadtwerken Lehrte das neue Konzept für die Weihnachtsbeleuchtung im Neuen Zentrum, der Burgdorfer Straße und dem Zuckerzentrum vorgestellt.

Der Grund für die Anschaffung einer neuen Beleuchtung sei die immer anfälliger gewordene bisherige Anlage gewesen, sagte der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins(SM), Udo Gallowski. Es habe zuletzt ständig Reparaturen gegeben. „Außerdem war die alte Anlage mit ihren Glühbirnen weniger umweltfreundlich.“

In den letzten Monaten hat sich der Verein verschiedene Lichtkonzepte von der österreichischen Firma MK Illumination vorschlagen lassen. Eine Jury aus Vereinsmitgliedern und den Gewerbetreibenden in der Innenstadt hat sich danach für einen Mix aus mehreren Konzepten mit so genanntem warmweißen und hellem brilliantweißen Licht entschieden. Die Bremer Firma Ebeling Licht wird in den Tagen bis zum Donnerstag, 29. November, die Bestandteile installieren. Dann soll die neue Beleuchtung in einem abendlichen Akt zum ersten Mal angeschaltet werden.

In der Burgdorfer Straße sind Lichtbögen geplant. Quelle: privat

Die ersten Arbeiten werden an drei Bäumen entlang der Burgdorfer Straße erfolgen. Der Baum vor dem Parkhaus und die beiden an der Ecke Burgdorfer und Friedrichstraße bekommen Lichterketten, die das ganze Jahr über installiert bleiben sollen. Sollbruchstellen in der Kette sorgen dafür, dass die Kette mit dem Baum mitwachsen kann. Im Gegensatz zum Rest der Weihnachtsbeleuchtung sollen die Baumilluminationen auch bis in den Januar hinein leuchten. Weiterhin werden zwei Lichtvorhänge am Parkhaus angebracht. Lichtbögen überspannen die Burgdorfer Straße und das Neue Zentrum. An den Straßenlaternen werden weihnachtliche Motive wie Sterne montiert.

In der Zuckerpassage werden dezente Objekte an den Laternen installiert. Quelle: privat

Allerdings ist die Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung noch unklar. „Es ist das größte Projekt, das das Stadtmarketing bisher gemacht hat“, sagte Gallowski. SM-Geschäftsführerin Sonja Truffel bezifferte die Anschaffungskosten mit 60 000 Euro. Dazu kämen noch Kosten für die Installation, erklärte Truffel. Mit 15 000 Euro will sich das Lehrter Stadtmarketing an der Investition beteiligen. Die Stadtwerke wollen ebenfalls höchstens 15 000 Euro beisteuern, sagte Geschäftsführer Rainer Eberth, Die Stadt schießt jedes Jahr 10 000 Euro dazu. Dazu kommen weitere Sponsoren.

Truffel wies allerdings auf eine Finanzierungslücke von 15 000 Euro hin. Das Stadtmarketing hofft nun auf das Engagement von Lehrter Kaufleuten, die von der weihnachtlichen Atmosphäre profitieren. Bisher sei die Neigung, sich daran zu beteiligen, allerdings verhalten. Die Umsetzung des Projekts soll jedoch nicht an dem fehlenden Geld scheitern. „Wir hoffen, dass das Interesse steigt, wenn es leuchtet“, so Truffel. Auch Lehrter Bürger können sich an der Weihnachtsbeleuchtung beteiligen. „Jede kleine Spende hilft“, meine Truffel.

Man könne sogar die Anschaffung einzelner Bestandteile in einer Patenschaft sponsern. Für ein Element wie einen Stern schlügen etwa 650 Euro zu Buche. Die Lichtbögen im Neuen Zentrum oder auf der Burgdorfer Straße kosteten 1500 bis 2000 Euro. Interessenten können sich unter der E-Mail-Adresse sonja.truffel@lehrte.de melden. In den kommenden Jahren sei es durchaus möglich, die Illumination mit weiteren Objekten aufzustocken, erklärte Gallowski. Deswegen seien Spenden auch später noch willkommen.

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein angeblicher Mitarbeiter der Stadtwerke täuscht 87-jährige Lehrterin und verschafft sich Zutritt zu ihrer Wohnung. Dann stiehlt er ihr den Schmuck und entkommt unerkannt.

10.10.2018

In einer bundesweiten Umfrage befragt der ADFC Menschen zur Fahrradfreundlichkeit ihrer Kommune. Die Ortsgruppe Lehrte-Sehnde erhofft sich mehr Beteiligung.

10.10.2018

Aus einem einmaligen Projekt ist eine Dauerlösung geworden: Am 21. Oktober spielt das Regionsorchester der Feuerwehr anlässlich seines 10. Geburtstages ein Konzert in Laatzen.

10.10.2018