Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vergewaltiger kommt mit Bewährung davon
Umland Lehrte Nachrichten Vergewaltiger kommt mit Bewährung davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 29.04.2016
Das Amtsgericht Lehrte spricht einen 21-Jährigen der Vergewaltigung schuldig.dpa/Symbolbild Quelle: Dpa
Lehrte

Die zwei Brüder hatten die Sache rücksichtslos eingefädelt und dabei offenbar auch eine gewisse Zuneigung der 13 und 14 Jahre alten Mädchen zu ihnen ausgenutzt. Zunächst hatte der 21-Jährige die ältere der beiden Schülerinnen auf das Gelände der Albert-Schweitzer-Schule gelockt und dort bei einem Treffen in einer Hütte zum Sex gezwungen. Den Kontakt zu dem Mädchen hatte zuvor der 16-jährige Bruder hergestellt.

Im Fall der 13-Jährigen gingen die Brüder noch skrupelloser vor und trieben quasi einen Handel mit ihr. Während der Verhandlung am Amtsgericht wurde deutlich, dass der 16-Jährige offenbar wegen des Ankaufs einer Spielkonsole noch 30 Euro Schulden bei seinem älteren Bruder hatte. Dieser wiederum hatte gesagt, er erlasse die Schulden, wenn ihm der jüngere Bruder ein Mädchen besorge.

Der 16-Jährige bot seine 13-jährige Freundin an, doch diese sperrte sich zunächst gegen Oralsex. Erst als das Mädchen via Internet-Netzwerk von möglicher Prügel für ihren Freund las, falls sie nicht mitspiele, willigte sie ein. Als es jedoch zu einem weiteren Treffen auf dem Schulhof kommen sollte, vertraute sich die Förderschülerin Sozialarbeitern an. Die zwei Brüder hätten perfide mit den Gefühlen der Mädchen gespielt, sagte ein Verteidiger der Opfer vor Gericht.

Der 21-jährige Vergewaltiger wurde nach Jugendstrafrecht abgeurteilt und erhielt ein Jahr und zehn Monate Haft auf Bewährung. Sein jüngerer Bruder wurde der Förderung sexueller Handlungen einer Minderjährigen schuldig gesprochen. Er muss 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und sich für drei Monate in eine Gesprächstherapie begeben.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat die Stadt ihren Haushalt seriös und vorsichtig aufgestellt, wie Rot-Grün meinen, oder zu optimistisch und ehrgeizig, wie die Gruppe CDU-FDP-Piraten findet? Bei der Diskussion über die Finanzlage der Stadt nach dem Einbruch der Gewerbesteuer haben sich beide Seiten im Rat einen Schlagabtausch geliefert. Indes scheint sich abzuzeichnen, dass die deshalb verhängte 30-prozentige Haushaltssperre ausreicht und kein Nachtragshaushalt fällig wird.

28.04.2016

Die Bahn bewegt die Gemüter: Innerhalb von nur einer Woche haben zwei Bürgerinitiativen fast 1100 Unterschriften gegen die Zunahme des Güterverkehrs und mehr Lärm auf der Strecke Burgdorf-Lehrte und Lehrte-Ahlten gesammelt. Sie wollen damit die Stadt in ihrer Forderung nach einer neuen Bahnüberführung in Aligse und mehr Lärmschutz entlang der Trassen unterstützen.

01.05.2016

Das Unternehmerfrühstück der Stadt wird immer beliebter. Zum Mix aus Kontakteknüpfen und Expertenvortrag haben sich am Donnerstag 84 Gewerbetreibende und Firmenvertreter im Festzelt des Klinikums Wahrendorff getroffen. Referent war diesmal Marketingprofi Thomas Reich. Er gab Tipps für effektive Verkaufsgespräche.

01.05.2016