Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zum Fest strahlen die Bäume
Umland Lehrte Nachrichten Zum Fest strahlen die Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 20.04.2018
Eine Variante der neuen Weihnachtsbeleuchtung mit leuchtenden Bäumen und Vorhängen am Parkhaus Quelle: MK Illumination Handels GmbH / Ebeling Licht GmbH
Anzeige
Lehrte

Während bei steigenden Temperaturen überall die Freiluftsaison eingeleitet wird, beschäftigt sich der Stadtmarketingverein schon wieder mit dem Winter. Am Montagabend hatten der Vorsitzende Udo Gallowski und die Geschäftsführerin Sonja Truffel zu einer ersten Vorstellung möglicher neuer Weihnachtsbeleuchtungen eingeladen. „Die alte Beleuchtung ist in die Jahre gekommen“, erklärte Gallowski zum Auftakt des Treffens im Sitzungssaal der Stadtwerke. Die Funktionsprüfungen vor der Installation werde immer langwieriger und es gebe auch immer mehr zu reparieren: „Wir brauchen was Neues.“ 

Das Stadtmarketing hat dazu die Firma MK Illumination ins Boot geholt. Die Österreicher entwerfen Lichtinstallationen in ganz Europa. In Deutschland arbeitet MK dabei mit der Bremer Firma Ebeling Licht zusammen, die die Entwürfe in den jeweiligen Städten realisiert. MK-Vertriebsleiter Alexander Triendl war nach Lehrte gekommen und stellte mit Produktmanager Timo Witkowski von Ebeling Licht vor rund 20 Besuchern die drei Entwürfe vor, die für Lehrte erarbeitet worden sind. Dabei handelt es sich um eine traditionelle Variante mit sogenanntem warmweißen Licht, das der Farbe der jetzigen Beleuchtung ähnelt. Eine moderne Variante arbeitet sowohl mit warmweißen als auch mit hellem, sogenanntem brilliantweißen Licht. Als dritte Alternative gebe es eine Winterbeleuchtung, die keine ausdrücklichen Weihnachtsmotive enthalte, erklärte Triendl. Gallowski beeilte sich gleich, hier Missverständnissen vorzubeugen. „Es geht darum, dass die Beleuchtung auch über den 6. Januar hinaus genutzt werden kann.“ Mit einer Abwendung von Weihnachten habe das nichts zu tun.

Was allen Varianten eigen ist, ist die Illumination von Bäumen entlang der Burgdorfer Straße. Insbesondere am Parkhaus und vor dem Forum sollen Lichterketten um die Äste gewickelt werden. „Dadurch wird die Struktur der Bäume sichtbar“, erklärte Witkowski. Die Ketten hätten Sollbruchstellen, sodass sie das Wachstum der Bäume aushielten. So könnten sie das ganze Jahr über in der Krone bleiben. Das spare Montagekosten. 

Bürgermeister Klaus Sidortschuk (von links), Udo Gallowski, Sonja Truffel und die Lichtdesigner Alexander Triendl und Timo Witkowski diskutieren über die Weihnachtsbeleuchtung. Quelle: Michael Schütz

Auf Vorschlag von Bürgermeister Klaus Sidortschuk soll MK in den nächsten Wochen eine Variante der Winterbeleuchtung mit zusätzlichen Weihnachtsmotiven erarbeiten. „Dann können einzelne Elemente weiter brennen.“ Ende Mai soll die Entscheidung über das Design fallen. Ob es eine Jury oder eine Wahl –möglicherweise stadtweit –gibt, werde dann entschieden, sagte Gallowski. Auch über die Finanzierung der rund 60 000 Euro soll dann beraten werden. Angedacht ist zudem, dass für die Beleuchtung in den kommenden Jahren weitere Elemente angeschafft werden sollen.

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In diesem Jahr steht den Katholiken in Sehnde und Lehrte ein kleines Jubiläum ins Haus. Zum 70. Mal geht es für die Jugendlichen der Gemeinden ins Zeltlager auf den Röderhof bei Hildesheim.

20.04.2018

Der Countdown läuft: Am Sonntag, 22. April, gibt es beim 15. Volkslauf des Lauftreffs Hämelerwald nicht nur reichlich Bewegung. Sondern auch ein Rahmenprogramm. 

20.04.2018

Die Christdemokraten in Ahlten und die SPD in der Kernstadt haben schon eines, jetzt zieht die sogenannte Drei-Dörfer-CDU Arpke-Immensen-Sievershausen nach. Am Sonnabend eröffnet sie ein Bürgerbüro.

20.04.2018
Anzeige