Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lehrter Land und Leute: Neue Ausgabe erschienen
Umland Lehrte Nachrichten Lehrter Land und Leute: Neue Ausgabe erschienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.03.2018
Schmied und Stellmacher arbeiteten im Lehrte früherer Jahre eng zusammen. Quelle: privat
Anzeige
Lehrte

Die eue Ausgabe des geschichtlichen Heimatmagazins „Lehrter Land und Leute“ ist ab sofort im lokalen Handel erhältlich. Es ist inzwischen die 49. Ausgabe der Schriftenreihe und blickt aus verschiedenen Blickwinkeln in die Lehrter Historie.

Der Immenser Adolf Meyer, wie viele der Autoren, regelmäßiger Schreiber in dem Magazin, hat sich dieses Mal den Dreißigjährigen Krieg vorgenommen. Der wütete zwischen 1618 und 1648 in weiten Teilen Mitteleuropas, und auch das heutige Lehrter Stadtgebiet wurde nicht von den Verheerungen verschont. In dem ersten von mehreren Beiträgen legt Meyer den Fokus auf die Dörfer um Lehrte.

Heinrich Nöhre setzt die Geschichte der Grünland-Konservenfabrik fort und schildert in dem Heft die letzten Jahre der Fabrik von 1938 bis zur Schließung im Jahr 1967. Der Lehrter Lothar Großmann hat in den vergangenen Heften ebenfalls eine Fortsetzungsgeschichte begonnen. Im jetzt vorliegenden Heft setzt er sich weiter mit dem ehemaligen Rennfahrer Hans Zierk auseinander. Im Mittelpunkt stehen dabei dessen Bemühungen bei der Betreuung von Fahrern nach dem Ende seiner Karriere.

Im Autobereich bleibt auch Rolf-Dieter Ehlen, der sich mit dem 90-jährigen Bestehen des Autohauses Petzold beschäftigt. Ehlen war selbst einst Gesellschafter der Firma. 

Das Autohaus Petzold im Jahr 1960. Quelle: privat

Ein weiteres Jubiläum beleuchtet Helmut Ehlen. Er stellt die Entwicklung Lehrtes vom Dorf zur Stadt dar, die maßgeblich von der Eröffnung der Bahnlinie Hannover-Braunschweig vor 175 Jahren beeinflusst wurde.

Im Artikel über das Eisenbahnjubiläum sieht man den Ziegenbocksweg im Jahr 1960. Quelle: privat

Einen naturkundlichen Teil finden die Leser im Beitrag von Margaretha Ehlvers, die sich dem Ackerschachtelhalm widmet. Dieter Schmidt plädiert in einem Beitrag dafür, die Lebensbedingungen für das Rebhuhn zu verbessern. Kleinere Beiträge beschäftigen sich mit der Arbeit früherer Dorfschmieden, dem Fund einer alten Waschmaschine und Adelsgeschlechter im Großen Freien.

Das Heft erscheint am 27. März und ist zum Preis von 6,50 Euro im Buchhandel sowie in ausgesuchten Restaurants und Geschäften im Stadtgebiet erhältlich, darunter auch die Geschäftsstelle der HAZ und Neuen Presse an der Zuckerpassage.

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Ausstellung „Meereszeit“ in der Lehrter Volksbank schiebt der Sehnder Künstler Bernhard Reimann das Thema Verschmutzung der Weltmeere in den Mittelpunkt.

29.03.2018

Auf der Poststraße ist es am Sonntagabend zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten gekommen. Ein Mecedes fuhr vor einer roten Ampel auf einen haltenden VW auf.

29.03.2018

Die Stadt will für die 40 abgeholzten Bäume an der Backhausstraße 31 neue pflanzen. Über die Baumsorten sollen die Ahltener in einer Umfrage abstimmen.

29.03.2018
Anzeige