Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Das Duo Barcoustics lässt den Saal beben

Lehrte Das Duo Barcoustics lässt den Saal beben

Überbordende Stimmung ist auch ohne Konfetti und Verkleidung möglich: Das Duo Barcoustis braucht dafür auf dem Adolphshof nur eine handvoll Gassenhauer und ein sangesfreudiges Publikum.

Voriger Artikel
Entscheidung über die Lehrter Schulkita ist vertagt
Nächster Artikel
Ausgelassene Stimmung in der Frick-Burg

Beste Unterhaltung und jede Menge Lieder zum Mitsingen haben Martin Mademann (links) und Jörg Hecker von den Barcoustics bei ihrem Konzert auf dem Adolphshof in ihrem Repertoire.

Quelle: Susanne Hanke

Hämelerwald.  Ausgelassene Stimmung kann es in diesen närrischen Tagen auch ganz ohne Luftschlangen, Verkleidung und Konfetti geben. Den Beweis dafür haben die zwei Musiker von Barcoustics am Sonntagabend im Saal der Sozialtherapie auf Gut Adolphshof bei Hämelerwald abgeliefert. Im Handumdrehen versetzten sie dort ihr Publikum in gute Laune. Songs wie „Aloha-he“, „Aber bitte mit Sahne“ und „Ein Bett im Kornfeld“ lieferten sofort steile Vorlagen zum Mitsingen.

„Ihr seid ja alle Profisänger hier“, freute sich Sänger und Gitarrist Jörg Hecker, der mit seinen lockeren Sprüchen ganz dicht an sein Publikum heranrückte. In so einem Kornfeld sei es doch ganz schön kornig, kalauerte er und musste dann aber zugeben, das er wegen einer Allergie keine Chance habe, jemals ein Mädchen in ein Kornfeld abzuschleppen.

So ganz ernst, nahm sich der Sänger während des gesamten Konzertabends nicht. Er verpasste sich am Tag vor Rosenmontag vielmehr selbst eine imaginäre rote Clownsnase. Ein bekannter Musiktitel von Udo Lindenberg, Udo Jürgens, Reinhard Mey oder Helene Fischer jagte den nächsten. Hecker interpretierte sie allesamt sehr treffend und mit viel Spaß. Das Publikum musste er dabei des öfteren ein wenig ausbremsen um selber zu Wort zu kommen.

Als Begleitung und beständiger Taktgeber hielt sich Martin Mademann zwar eher im Hintergrund, lieferte aber den ultimativen Sound am Cajon. Der passte dann auch perfekt zu den Piratenliedern von „Santiano“, die im Publikum für absolute Begeisterung sorgten. Da wurde im Takt geklatscht und kräftig mitgesungen. Der Saal auf dem Adolphshof bebte wie selten zuvor.

Aber auch ein eigener Song Heckers schlich sich noch in das Programm. „Gemeinschaft“, lautete der Titel, der die positive Botschaft, das man zusammen alle Hürden überwindet, in sich trug. Viel Spaß und Stimmung kann dabei ja sehr ghilfreich sein.

Von Susanne Hanke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten