Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Schulhof wird zur großen Spielzone

Lehrte Schulhof wird zur großen Spielzone

Turnvorführungen, Musik und Mitmachaktionen: Die Grundschule Ahlten hat am Freitagnachmittag ihr 50-jähriges Bestehen mit einem großen Fest gefeiert. Der Schulhof im Wiesengrund verwandelte sich dabei in eine riesige Spielzone und Bühne.

Voriger Artikel
Schulleiter sehen Verbesserungsbedarf
Nächster Artikel
Hunderte strömen zur Biker-Party

Turnkunst und Akrobatik: Die Mädchen der TSG Ahlten zeigen, was sie können.

Quelle: Katja Eggers

Ahlten. Jede der zehn Klassen hatte für das große Jubiläumsfest etwas vorbereitet. Henry und Finn aus der 2b führten den siebenjährigen Aron über den "Fühlparcours". Aron hatte dafür Schuhe und Strümpfe ausgezogen und trat an den Händen seiner Mitschüler vorsichtig von einem Fühlkasten in den nächsten. "Das sind Papierschnipsel", rief er fröhlich, als er barfuß in der Box mit dem geschredderten Papier stand.

Gleich nebenan bat die Klasse 2a zur Kinderolympiade. Ein paar Meter weiter fischten die Kinder mit Angeln gelbe Plastikenten aus einem Plantschbecken. Andere Klassen sorgten für das leibliche Wohl und boten Fruchtspieße, Waffeln und bunten Wackelpudding an.

Für ihr großes Fest hatte die Schule zudem die Vereine ins Boot geholt, welche im Wiesengrund regelmäßig Räume oder die Turnhalle nutzen. Den buntesten Auftritt hatten die Mädchen der TSG Ahlten. Umringt von vielen Zuschauern wirbelten sie über eine Mattenbahn und zeigten in Pippi-Langstrumpf-Kostümen Handstände, Purzelbäume und andere akrobatische Übungen.

Schulleiterin Ulrike Warnecke hatte zum Auftakt kurz die Historie der Grundschule skizziert und betont, dass die Einrichtung den Kindern heute nicht nur eine vertiefte Allgemeinbildung zukommen lassen wolle. "Wir möchten ihnen auch Basiskompetenzen wie Flexibilität, Selbständigkeit und Zuverlässigkeit vermitteln", betonte Warnecke.

doc6wsrph7pork8i0i7dq

Barfuß über Blätter, Sägespäne in Papierschnipsel: Henry (7, links) und Finn (7) helfen Aron (7) über den Fühlparcours.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten