Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bürgermeister sieht Feuerwehren gut aufgestellt
Umland Lehrte Nachrichten Bürgermeister sieht Feuerwehren gut aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 21.02.2018
Die Lehrter Feuerwehr ist laut Stadtbrandmeister und Bürgermeister auf einem guten Ausrüstungsstand. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

 Stadtbrandmeister Jörg Posenauer und Bürgermeister Klaus Sidortschuk sehen die Ausstattung der Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet auf einem guten Stand. Das treffe sowohl für die Fahrzeuge und Geräte als auch für die Einsatz- und Schutzausstattung zu. Um optimalen Schutz der Einsatzkräfte zu gewährleisten, stünden bei der Beschaffung Qualitätsgesichtspunkte im Vordergrund, betonen Sidortschuk und Posenauer.

Sie reagieren damit auf Kritik, die unlängst während der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Lehrte laut wurde. Ortsbrandmeister Marc Wilhelms hatte dabei gesagt, dass es in Sachen Ausstattung finanziell immer schwieriger werde und pro Jahr und Mitglied nur rund 5 Euro zur Verfügung stünden. „Dieser Betrag bezog sich ausschließlich auf einen Posten mit einem Volumen von zusammen 5000 Euro, aus dem heraus kleinere Zuschüsse für die Wehren geleistet werden“, heißt es jetzt in einer Mittteilung aus dem Rathaus. Das Augenmerk richte sich aber mit Priorität auf die gute Gesamtausstattung der Feuerwehren. Allein für die Aufwendungen bei Sach- und Dienstleistungen sowie die ehrenamtlichen Tätigkeiten stünden im Doppelhaushalt der Stadt für dieses und das kommende Jahr 1,87 Millionen Euro zur Verfügung. „Unser Anliegen ist eine gut aufgestellte und ausgestattete Feuerwehr“, werden jetzt Wilhelms und Sidortschuk in der Mitteilung zitiert.

Posenauer betont, er könne die bei der Versammlung der Lehrter Feuerwehr vorgebrachten Wünsche nachvollziehen, auch die Kosten für die blauen Hemden und Krawatten zu übernehmen. Allerdings scheitere dieses bislang auch an fehlendem Platz in der zentralen Kleiderkammer. Nach Fertigstellung der neuen Feuerwache werde man sich auch diesem Projekt widmen. „Allerdings sind auch dort Grenzen gesetzt“, meint Posenauer. Nicht alle Vorstellungen hinsichtlich zusätzlicher Bekleidung ließen sich realisieren. Maßstab sei eine sinnvolle und einheitliche Ausstattung der Stadtfeuerwehr.

Der Stadtbrandmeister räumt ein, dass es durch verschärfte, europaweite Ausschreibungsverfahren zu einem „Bearbeitungsstau“ bei der Beschaffung von Fahrzeugen gekommen sei. Dieser werde jetzt jedoch abgearbeitet. Vorrangig sei im vergangenen Jahr die Beschaffung eines Fahrzeugs mit Abrollbehälter für die ABC-Gefahrenabwehr gewesen. Als nächstes seien die neuen Fahrzeuge für die Ortsfeuerwehren Lehrte und Hämelerwalds „in der Pipeline“. Posenauer meint, dass die beiden Aufträge bis zum Sommer erteilt werden können.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Lastwagen-Unfall auf der A2 bei Lehrte sind am  Donnerstagnachmittag vier Personen verletzt worden. Die Autobahn war in Richtung Berlin zeitweise nur auf einer Spur befahrbar. Inzwischen ist die Strecke wieder frei.

19.02.2018

Kein Umzug an das City-Center! Die CDU in der Kernstadt wehrt sich gegen die beabsichtigte Verlegung des Wochenmarkts. Die Sache sei „nicht zu Ende gedacht“, meint sie.

21.02.2018

Noch ist der Frühling nicht wirklich in Sicht, da kehren schon die Störche zurück nach Lehrte. Naturfotograf Bernd Moßmann hat jetzt das Paar am Steinwedeler Paradiesweg vor die Linse bekommen.

21.02.2018
Anzeige