Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schläge gegen den eigenen Vater und die Polizei
Umland Lehrte Nachrichten Schläge gegen den eigenen Vater und die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.02.2018
Das Landgericht Hildesheim verhandelt gegen einen 27-jährigen Lehrter. Quelle: Symbolbild
Lehrte/Hildesheim

 Die Staatsanwaltschalft erhebt eine ganze Latte von Vorwürfen gegen ihn: Körperverletzung in drei Fällen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, eine Attacke auf den eigenen Vater und auf eine Pflegekraft. Jetzt kommt der 27-jährige Lehrter, der all dies im vergangenen Sommer getan haben soll, vor das Landgericht Hildesheim. Am Montag, 26. Februar, beginnt der Prozess gegen ihn. Möglicherweise endet das Verfahren mit der Anerkennung der Schuldunfähigkeit. Der Angeklagte soll schon seit längerer Zeit psychisch krank sein.

Die Anklageschrift bezieht sich auf zwei Vorfälle. Der erste ereignete sich am 30. Juli vergangenen Jahres. Der Angeklagte soll an diesem Tag das Haus seines Vaters in Lehrte aufgesucht haben. Als der Vater den 27-Jährigen nicht hinein ließ, kam es zu Handgreiflichkeiten. Der Sohn soll mehrfach mit der Faust gegen den Kopf seines Vaters geschlagen und diesem dabei blutende Verletzungen zugefügt haben.

Als dann die Polizei hinzu kam, sei die Randale weitergegangen. Auch gegen die Beamten soll sich der 27-Jährige vehement körperlich zur Wehr gesetzt haben. Erst der Einsatz von Pfefferspray habe den Mann schachmatt gesetzt. Einer der Polizeibeamten sei jedoch vom Angeklagten verletzt worden, heißt es in der Anklageschrift.

Der zweite Vorfall spielte sich im August im Klinikum Wahrendorff ab. Dort soll der Angeklagte, als man ihm eine Fixierung anlegen wollte, auf eine Pflegekraft eingeschlagen und diese am Arm verletzt haben. Seit Anfang September ist der 27-Jährige in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Bei dem auf zwei Verhandlungstage angesetzten Prozess geht es nun im Wesentlichen um die Schuldfähigkeit des Mannes. Sollte diese nicht gegeben sein, kommt ein sogenanntes Sicherungsverfahren infrage, also eine dauerhafte Unterbringung in einem geschlossenen Krankenhaus. Schon am Mittwoch, 28. Februar, soll das Urteil gesprochen werden.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Immobilienfirma Rockspring kündigt dem Fitness-Studio Clever fit im Lehrter Zuckerzentrum. Nach einem großen Umbau der Räume soll dort erneut ein Fitness-Studio einziehen.

26.02.2018

Er ist bekannt aus Film- und Fernsehen, als schwergewichtiger Anwalt aus der ZDF-Krimireihe „Ein Fall für zwei“ – Schauspieler Rainer Hunold war im Forum mit dem Stück „Öffentliches Eigentum“ zu Gast.

26.02.2018

Jetzt ist es amtlich: Der Lehrter Rat hat die Verlegung des Wochenmarkts von der Matthäuskirche an das City-Center mit breiter Mehrheit abgelehnt – allerdings mit dem Zusatz „zum jetzigen Zeitpunkt“.

26.02.2018