Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lehrter Rat will zwei weitere Ganztagsschulen
Umland Lehrte Nachrichten Lehrter Rat will zwei weitere Ganztagsschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.11.2017
Auch die Grundschule am Hainwald in Hämelerwald soll zur offenen Ganztagsschule werden – gegen den mehrheitlichen Willen des Lehrerkollegiums. Quelle: Archiv
Anzeige
Lehrte

 Die Grundschulen am Hainwald in Hämelerwald und am Hainhoop in Arpke sollen zum Beginn des Schuljahrs 2018/19 in offene Ganztagsschulen umgewandelt werden. Die Stadtverwaltung soll dafür nun bis Dezember die entsprechenden Anträge an die Landesschulbehörde stellen. Das hat der Rat der Stadt am Mittwochabend einmütig beschlossen. Während es in Arpke eine breite Zustimmung für diesen Schritt gibt, will die Stadt ihn in Hämelerwald gegen die Meinung des Schulkollegiums durchsetzen. In der dortigen Grundschule hatte es unter anderem mit Hinweis auf möglicherweise fehlende Räume sowie knappe finanzielle und personelle Resourcen eine knappe Mehrheit gegen die offene Ganztagsschule gegeben.

Thomas Diekmann, Vorsitzender des Schulausschusses und Hämelerwalder, sagte im Rat, die Umwandlung der Grundschulen in offene Ganztagsschulen sei eine „bedeutende Entscheidung“ für Arpke und Hämelerwald. Die Schulen gehörten zweifellos zu den wichtigsten Einrichtungen, die eine Stadt habe. Und im Betrieb der Schulen müsse man dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung tragen. Dieser verlange verlängerte Betreuungszeiten für Kinder, denn immer häufiger müssten oder wollten Eltern in Vollzeit arbeiten gehen.

Diekmann zeigte sich zufrieden mit der Entscheidung der Arpker Schule, den Schritt in Richtung Ganztagsbetrieb angehen zu wollen. Mit Blick auf die Hämelerwalder Grundschule sagte er, man hätte „lieber einen Konsens“ gesehen und hoffe nun darauf, dass man mögliche Hindernisse noch aus dem Weg räumen kann. Diekmann erinnerte ebenso wie der Hämelerwalder Christdemokrat Reneé-Michael Friedrich daran, dass es in der Ortschaft eine starke Elterninitiative gebe, die schon seit langer Zeit Druck für die Ganztagsschule mache. Friedrich betonte, es sei nicht schön und bereite Bauchschmerzen, gegen den Willen der Schulleitung die Ganztagsschule „durchdrücken“ zu müssen. „Aber ich hoffe, wir können die Rektorin noch einfangen“, sagte er. Denn an dem Beschluss gehe kein Weg vorbei.

In Hämelerwald werden zurzeit 60 Kinder in drei Hortgruppen nachschulisch betreut. Im kommenden Schuljahr steige der Bedarf um mindestens zehn weitere Kinder, hatte die Elterninitiative ermittelt. Für eine der drei Hortgruppen läuft die Genehmigung indes im Sommer 2018 aus. Der Druck für die Eltern, die ihre Kinder wohnortnah betreut sehen wollen, sei enorm, hatte die Initiative in der Vergangenheit immer wieder betont.

Der Arpker Ratsherr Carsten Milde (Grüne) richtete indes einen Dank an Eltern und Lehrkräfte in den Schulen, die den Weg in Richtung Ganztagsschule nun beschreiten wollen. „Es geht hier nicht nur um eine bloße Betreuung von Kindern, sondern um die Verbesserung des gesamten Angebots in der Stadt Lehrte.“

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Vorhaben, aus dem Kleingartengelände Feierabend an der Manskestraße ein Baugebiet zu machen, gehen ungebremst weiter. Der Rat hat nun einmütig den nächsten Planungsschritt beschlossen.

12.11.2017

Jetzt wird es wieder närrisch: Die Karnevalsgesellschaft SOS in Sievershausen startet am Sonnabend, 11. November, wieder in die Saison. Es ist die mittlerweile 60. des Vereins.

12.11.2017

Bei Projekttagen an der Grundschule An der Masch sind die Erst- bis Viertklässler am Donnerstag zu Forschern geworden: Sie durchliefen verschiedene Lernwerkstätten und führten allerlei Experimente mit Wasser und Strom durch.

12.11.2017
Anzeige