Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
5500 Lose gehen 
ruckzuck weg

Lehrte 5500 Lose gehen 
ruckzuck weg

Die Lions-Weihnachtstombola im Zuckerzentrum war ein voller Erfolg. Bereits gegen Mittag war ein Großteil der 5500 Lose verkauft. Vor dem Lkw-Anhänger, an dem die Gewinne ausgegeben wurden, bildete sich schon vormittags eine lange Menschenschlange.

Voriger Artikel
Kugelnd über den Fußballplatz
Nächster Artikel
Junge Talente zeigen ihr Können

Viel Andrang herrscht bei der Weihnachtstombola der Lions im Neuen Zentrum.

Quelle: P. Oswald-Kipper

Lehrte. Playmobilspielzeug, einen Bilderrahmen und einen Gutschein für eine Veranstaltung auf dem Gutshof Rethmar durfte Julia Janke mit nach Hause nehmen. „Wir machen jedes Jahr bei der Tombola mit. Das ist schon Tradition“, sagte sie. Vielen Besuchern war die Spannung darüber anzusehen, was ihnen die Nummern auf ihren Losen für Gewinne einbrachten.

Der Lions-Club hatte die Veranstaltung perfekt vorbereitet, die Ausgabe lief wie am Schnürchen. „Wir haben in diesem Jahr wieder mehr Gewinne“, freute sich Lions-Präsident Hans-Dieter Rybicki. Kurzfristig waren noch hochwertige Artikel dazugekommen: So gab es dieses Mal auch ein Fahrrad, zwei Fernseher, zehn Grills und drei Kaffeemaschinen zu gewinnen. Alle 33 Lions-Mitglieder packten bei der Tombola mit an. Während vier die Lose verkauften, beschäftigten sich zwei andere Aktive mit der Ausgabe – alles im Schichtbetrieb.

Der Lehrter Andreas Heuer kommt jedes Jahr mit seinem Sohn Tim (4) vorbei. „Die Aktion ist für den guten Zweck – da machen wir immer gerne mit“, erklärte Heuer. Auch Ute und Martin Schulz, ebenfalls direkt aus Lehrte, sind regelmäßig dabei: „Wir finden es gut, dass die Spenden, die dadurch zusammenkommen, in der Region bleiben“, sagten sie.

Legendär sind inzwischen auch die Kartoffelpuffer der Lions, die während der Tombola verkauft werden. Weil im vergangenen Jahr der Absatz so groß war und der Teig nur für kurze Zeit reichte, wurden dieses Jahr kurzerhand 25  Kilogramm mehr Teig zu Puffern verarbeitet. Dazu wurde Glühwein oder Kinderpunsch serviert.

Alle Einnahmen aus der Tombola und dem Pufferverkauf werden wieder gespendet. Dieses Mal soll das Geld Kindertagesstätten in Lehrte und Sehnde für ihre ganzheitliche Förderung zugute kommen. Außerdem wird mit den Einnahmen die Sehnder Tafel unterstützt, die Lebensmittel an Bedürftige ausgibt.

doc6sm7mfjcvkpf06e7cih

Fotostrecke Lehrte: 5500 Lose gehen 
ruckzuck weg

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten