Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schräger Humor und virtuose Musiker
Umland Lehrte Nachrichten Schräger Humor und virtuose Musiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 01.06.2018
Eine grandiose Idee: Ralf Wieland zaubert mit der Bohrmaschine an der Gitarre den typisch griechischen Trillersound. Quelle: Susanne Hanke
Hämelerwald

Wenn man eine Bohrmaschine an eine Gitarre hält, was entsteht dann? Keine Sorge, wenn sie darauf keine Antwort wissen. Diese ist nämlich kaum zu glauben. Dann entsteht daraus ein Rhythmus, der den folkloristischen griechischen „Triller“ täuschend echt imitiert. Da hat jedenfalls Musiker Ralf Wieland von der Gruppe Gankino Circus jetzt beim Masala Weltbeat Festival auf dem Adolphshof demonstriert.

Die Musiker aus Franken hatten darüber hinaus den Weltbeat-Gedanken so verinnerlicht, dass sich dem Publikum ein spannendes musikalisches Crossover der Kulturen bot. Allerdings stellten Gankino Circus dabei ihre volkstümlichen fränkischen Wurzeln ebenso ins Rampenlicht. „Wir haben Geschichten aus unserer Jugend mitgebracht“, kündigte Simon Schorndanner an, der an der Klarinette herrlich extrovertiert in Ekstase geriet. Mit deftigem Humor gab es Wirtshaus-Geschichten zu hören und Titel wie „Hat sich denn der Wirt erhängt?“ oder das Requiem „Es kommt ein dunkle Wolke herein“ für „Weizencharly“, das auf einem Bonofon gespielt wurde.Selbst bulgarische Tanzlieder im Elf-achtel-Takt erhielten ein fränkisches Topping und Rock ’n’ Roll aus den Fünfzigerjahren wurde erfrischten mit fränkischem Temperament durchsetzt.

Als durchaus tanzbar erwiesen sich auch die energiegeladenen Beats des anarchischen Quartetts, das zwischendurch immer wieder mit humoristischen Geschichten die Lachmuskeln beschäftigte. Daher ist nun auch der kleine Ort Dietenhofen, die Heimat der Musiker, über seine Grenzen hinaus bekannt geworden.

Grenzübergreifend spielte sich auch das Armaos Rastani Duo bereits zu Anfang des Konzerts auf dem Adolphshof in die Gehörgänge. Der Grieche Armaos und der Iraner Rastani verbanden dabei die Klänge der persischen Trommel mit der klassischen Gitarre zu einem emotionalen musikalischen Erlebnis.

Von Susanne Hanke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dritt- und Viertklässler haben sich jetzt in der Grundschule am Kleegarten in Sievershausen im Vorlesen gemessen. Die Jury aus Grundschullehrerinnen achtete auf Lesetempo oder Lautstärke.

01.06.2018

Welche Straßen im Dorf sind sanierungswürdig? Und wo könnten Ausbauprogramme der Stadt greifen? Diese Fragen stellt sich der Arpker Ortsrat. Er fordert ein entsprechendes Straßenkataster.

01.06.2018

Das Lehrter Kammerorchester bittet für Freitag, 1. Juni, zum Frühjahrskonzert. Schauplatz ist die Matthäuskirche am Markt. Zu hören sind unter anderem Werke von Haydn und Brahms.

01.06.2018