Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Großfeuer legt Brotproduktion in Lehrte lahm
Umland Lehrte Nachrichten Großfeuer legt Brotproduktion in Lehrte lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.12.2016
Gegen einen Brand in der Backstraße vom Unternehmen Schäfers in Lehrte kämpften am Montagmorgen gut 225 Feuerwehrleute. Quelle: Dillenberg
Lehrte

In der Lehrter Produktionsstätte der Großbäckerei Schäfer’s ist am frühen Morgen des Zweiten Weihnachtsfeiertags ein Feuer ausgebrochen und hat eine Produktionshalle komplett zerstört. Die Produktion von Brot, Brötchen und anderen Backwaren ruht derzeit komplett. Daher werden wohl rund 220 von Schäfer’s belieferte Filialen in Niedersachsen am Dienstag keine oder nur wenig frische Backwaren anbieten können, wie das Unternehmen mitteilte.

Mehr als 240 Feuerwehrleute haben am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen ein Feuer in der Großbäckerei Schäfers an der Mielstraße in Lehrte gekämpft: Dort war am Morgen ein Brand ausgebrochen.

225 Feuerwehrkräfte kämpften mehr als sechs Stunden gegen die Flammen, die zeitweise aus dem Hallendach schlugen. Ein Mitarbeiter der Bäckerei hatte gegen 6 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Da hatten die Flammen schon auf Förderbänder übergegriffen, die unter der Hallendecke entlangliefen. Auch mehrere Backöfen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die rund 50 Mitarbeiter die Produktionshallen schon verlassen.

Schaden in Millionenhöhe

Unklar ist bislang, weshalb das Feuer ausgebrochen ist. Auch die Schadenshöhe steht nach Polizeiangaben noch nicht fest, die Feuerwehr schätzt sie auf mindestens siebenstellig. In den nächsten Tagen werden die Brandermittler der Polizei die Halle genauer untersuchen.

Schäfer’s ist ein Tochterunternehmen von Edeka Minden-Hannover und mit bundesweit rund 750 Filialen eine der größten Bäckereiketten. Die Fabrik in Lehrte beliefert rund 250 Filialen von Schäfer’s, Meffert und des Leinebäckers, die meisten in Niedersachsen. Wie lange der Ausfall dauert, ist nach Angaben des Sprechers noch nicht abzusehen. Gutachter, Polizei und das Veterinäramt sollen in den kommenden Tagen den Schaden begutachten und entscheiden, welche Produktionszweige wann wieder in Betrieb genommen werden können. Vom Feuer direkt betroffen ist nur die Brotproduktion, die daher längere Zeit ausfallen dürfte. Die niedersächsischen Filialen sollen bis dahin mit Backwaren aus den vier anderen Produktionsstandorten in Porta Westfalica, Berlin, Teutschenthal und Osterwedding versorgt werden.     

Großeinsatz mit 225 Feuerwehrkräften

Um 5.55 Uhr erhielt die Polizei Lehrte eine erste Alarmierung von einem Mitarbeiter, der das Feuer entdeckt und zunächst selbst versucht hatte zu löschen. "Als die Flammen auf weitere Produktionsgeräte übergriffen, alarmierte er die Rettungskräfte", sagte ein Polizeisprecher. Etwa zeitgleich lief bei der Freiwilligen Feuerwehr Lehrte der Brandmeldealarm auf. Bei der Erkundung vor Ort stellte Lehrtes Ortsbrandmeister Marc Wilhelms fest, dass der Brand deutlich größere Ausmaße als erwartet hatte. "Er löste deshalb den Alarm für die Stadtfeuerwehr aus", sagt Stadtbrandmeister Jörg Posenauer. Zu dem Zeitpunkt hatten nach Aussage der Polizei die 50 Beschäftigten die Produktionshalle bereits verlassen. Menschen wurden nicht verletzt.

Nach Aussage Posenauers rückten auch die Ortsfeuerwehr Burgdorf mit der Drehleiter und die Berufsfeuerwehr Hannover mit einem Teleskopmasten an. "Die drei Drehleitern erreichen eine Höhe von 30 Metern", sagt Posenauer und fügt hinzu: "Der Teleskopmast schafft 54 Meter." Damit konnten die Einsatzkräfte das Feuer von oben bekämpfen, gegen 8.30 Uhr konnte der Stadtbrandmeister dann auch sagen, dass die gut 240 Retter das Feuer unter Kontrolle gebracht hatten.

"Der Einsatz hat reibungslos geklappt", sagt Posenauer - auch deshalb, weil Schäfer's, die Backwarentochter der Edeka Minden-Hannover, eine Brandwand im Produktionsbereich errichtet hatte. "Diese hat gehalten", sagt der Stadtbrandmeister, der den Einsatz leitete, und ergänzt, dass etliche Feuerwehrleute die Produktionsstätte kennen: Dort gebe es öfter einen Brandmeldealarm, und es habe sich gezeigt, dass dieser nun richtig funktioniert habe. 

bis/isc/dpa

Alle Jahre wieder - kommt nicht nur das Christkind, sondern auch eine Gruppe von Pfadfindern in das Klinikum Lehrte. "Wir machen das jetzt seit mindestens sechs Jahren, und für Personal und Patienten ist das ein fester Termin", sagt Rosemarie Otte aus dem Sekretariat des Direktoriums.

25.12.2016

Wohl jeder Lehrter hat es schon erlebt: Seit Eröffnung des neuen Parkhauses ist der Parkplatz am Zuckerzentrum fast ständig voll belegt. Geschäftsleute sehen die Einführung der Gebühren als Grund. Im März soll deshalb wieder eine Parkscheibenregelung eingeführt werden - so wie beim Bau des Parkhauses.

23.12.2016

Ab Dienstag, 27. Dezember, gelten die Kommunen Lehrte, Sehnde und Uetze nicht mehr als Beobachtungsgebiet wegen Vogelgrippe.

Antje Bismark 26.12.2016