Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Moskauer Männerchor sorgt für Gänsehaut
Umland Lehrte Nachrichten Moskauer Männerchor sorgt für Gänsehaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.04.2018
Der Moskauer Männerchor singt im Rosemarie-Nieschlag-Haus sowohl Sakrales als auch Volkslieder. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Lehrte

 Beim Osterkonzert des Evangelischen Altenheims an der Iltener Straße haben rund 100 Senioren am Mittwochabend Gesänge aus Russland genossen. Im Saal des Rosemarie-Nieschlag-Hauses trat der Moskauer Männerchor auf. Die sieben Sänger in den schwarzen Kutten und ihr Dirigent sind in der Einrichtung mittlerweile gute Bekannte. Der Chor hat dort bereits mehrere Weihnachts- und Osterkonzerte gegeben, zuletzt war die Gruppe vor drei Jahren da.

Diesmal überbrachte der Chor erneut Ostergrüße. Im ersten Teil des Konzerts standen sakrale Gesänge auf dem Programm, im zweiten Teil brachten die Sänger Volkslieder zu Gehör. Seine Stimmgewalt entfaltete der Chor vor allem bei den geistlichen Liedern aus Russland. „Wir möchten die Atmopshäre aus unserer Kirche präsentieren“, erklärte der Chorleiter und stimmte mit dem Chor unter anderem Strophen aus der Bergpredigt, Musik zum Psalm 103 sowie Lobgesänge auf Gott, Jesus und die Mutter Maria an.

Voller Saal: Rund 100 Zuhörer genießen das Osterkonzert im Nieschlaghaus. Quelle: Katja Eggers

Gänsehaut pur entfachte der Chor aus Moskau zudem bei einem Lied zum Gedenken der Opfer, die am 25. März bei dem Brand in einem Einkaufszentrum in der sibirischen Stadt Kemerowo ums Leben gekommen waren. „Wir gedenken damit vor allem der vielen Kinder unter den Opfern. Unser Lied handelt davon, dass Liebe  auch oft mit Schmerz, Trennung und Blut zusammengehen“, sagte der Chorleiter. 

Kinder bedenkt der Moskauer Männerchor auch mit seinem Konzert: Ein Teil des Erlöses kommt wie schon bei vergangenen Konzerten in Lehrte auch diesmal dem größten Moskauer Kinderkrankenhauses "Zum Heiligen Wladimir" zugute.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Frieda Böttjer geboren wurde, regierte noch Kaiser Wilhelm II. in Deutschland, und der Erste Weltkrieg war noch nicht zu Ende. Heute feiert die gebürtige Bremerin in Lehrte ihren 100. Geburtstag. 

31.03.2018

Der eigens angeheuerte Chefarzt ist schon wieder weg. Die Pläne, im Lehrter Krankenhaus 17 Millionen Euro in Sanierungen und den Aufbau einer geriatrischen Spezialabteilung zu investieren, sind vom Land gebremst worden. Entflammt die Debatte über die Zukunft der Klinik an der Manskestraße neu?

31.03.2018

Ei, wo ist es denn? Die Lehrter Wohnungsbaugesellschaft und das Stadtmarketing Lehrte veranstalten in den kommenden Tagen eine Ostereier-Suchaktion. Zu gewinnen gibt es dabei auch etwas.

31.03.2018
Anzeige