Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Großes Lob für Fotoshooting in Steinwedeler Mühle

Lehrte Großes Lob für Fotoshooting in Steinwedeler Mühle

Nach dem Timeless-Skill-Shooting in der Steinwedeler Mühle: Welche Resonanz haben Models und Macherinnen bekommen? 

Voriger Artikel
Lehrte: Eisen im Grundwasser stoppt Bauarbeiten
Nächster Artikel
Die Sozialtherapie zieht mit Spiel in die Kirche 

Joanne und Malte beim Shooting in der Alten Mühle Steinwedel

Quelle: Sandra Köhler

Steinwedel.  Das Fotoshooting, das Susanne Ucke und Anna Bührig von Timeless Skill in der Alten Mühle an der Dorfstraße inszeniert haben, ist jetzt etwas her. Genug Zeit für die Macher und die Models Joanne, Laura, Malte und Christian, um die Eindrücke sacken zu lassen. 

Laura beim Einzelshooting

Laura beim Einzelshooting

Quelle: Sandra Köhler

Einig sind sich die Models, allesamt neu in dieser Materie, dass es eine tolle Erfahrung gewesen sei. „Für mich war das ein Freundschaftsdienst“, sagt Christian: „Sunny hatte mich gefragt, und ich helfe gern, wenn jemand meiner Freunde Hilfe benötigt.“ Sein Chef, Kollegen, Freunde und Familie hätten die Bilder schön gefunden und seien besonders über die Veränderung seines Typs total erstaunt gewesen. „Weil der Bart geschnitten und gefärbt wurde, ebenso die Haare und die Augenbrauen. Zudem noch das düstere, schmutzige und verrußte Outfit und Aussehen. Ich sehe ja sonst ganz anders aus.“ 

Angebote für ein weiteres Shooting habe er nicht bekommen, aber auch nicht erwartet. „Schön fand ich zu beobachten, wie so ein Shooting entsteht und abläuft.“ Anstrengend sei es erst zum Ende hin geworden, sich auf Körperhaltung und die Mimik zu konzentrieren. Und die Temperaturen in der Mühle seinen abends auch nicht mehr so schön gewesen.

Ähnlich sehen das auch Laura, Malte und dessen Partnerin Joanne. Auch sie erhielten viele positive Rückmeldungen aus dem Freundeskreis. „Die fanden die Bilder und besonders die Frauen in den Kostümen super“, sagt Malte. „Es war eine tolle Atmosphäre, sowohl in der Location selbst als auch innerhalb des Teams, das gut harmoniert hat.“ Für ihn als Modelneuling sei der Einstieg in das Shooting nicht ganz einfach gewesen. Neben der vorgegebenen Rolle und dem Kostüm habe es ihm sehr geholfen, dass Fotografin Ina Benz freundlich, aber bestimmt genaue Anweisungen gegeben habe. 

Besonders genossen habe er die Szenen mit Joanne sowie den Part, in dem der Einsatz von Magnesiumpulver für ganz besondere optische Eindrücke sorgte.  Falls Ucke und Bührig sie erneut für ein Shooting haben wollten „sind wir auf jeden Fall dabei“. 

Christian beim Einzelshooting

Christian beim Einzelshooting

Quelle: Sandra Köhler

„Es ist der Wahnsinn“, sagt Timeless-Skill-Frau Susanne Ucke. „Wir haben viel tolles Feedback bekommen.“ Über Facebook, Instagram, per E-Mail und auch in privaten Gesprächen hagelte es Lob ohne Ende:  „total beeindruckt“, „sieht sehr professionell aus“, „der Zeitungsbericht war toll“, „die Location hat genial dazu gepasst“, „die Männer sahen toll aus“. Immer wieder seien sie gefragt worden, ob sie die Kostüme wirklich selbst hergestellt hätten, sagt Ucke.

Und auch einen spannenden Auftrag hat ihr und ihren Geschäftspartnerinnen das Shooting gebracht: „Für nächstes Jahr haben wir die Anfrage einer Band und starten ein Vorabprojekt mit einem hoffentlich richtig großen Drumset.“ Man bastele schon fest daran, das Kostüm sei bereits gezeichnet – es jucke ihnen in den Fingern.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6y1i3v85w461c8z2afwr
Gemeinde muss Fest in Turnhalle feiern

Fotostrecke Lehrte: Gemeinde muss Fest in Turnhalle feiern