Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Herzstiftung bringt Grundschüler in Schwung
Umland Lehrte Nachrichten Herzstiftung bringt Grundschüler in Schwung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 25.02.2018
Workshop-Leiterin Deborah Bilverstone schaut Zoe (9, links) und Amy (9) zu. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Lehrte

 Die Grundschule An der Masch hat sich von ihrer sportlichen Seite präsentiert. Unter der Anleitung von Ergotherapeutin Deborah Bilverstone von der Deutschen Herzstiftung sprangen 20 Mädchen und Jungen der Klasse 4a emsig gemeinsam Seil. 

Bilverstone vermittelte den Grundschülern am Mittwoch im Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ die sportliche Form des Seilspringens. Sie zeigte ihnen in einem zweistündigen Workshop in der Turnhalle Einzel-, Partner- und Gruppensprünge. Die Schüler führten das Erlernte nach dem Workshop stolz ihren Mitschülern und Eltern vor.

„Skipping Hearts heißt so viel wie hüpfende Herzen und soll die Freude an der Bewegung fördern“, erklärte Bilverstone zum Auftakt der Darbietung. Seilspringen sei nicht nur ein super Herz-Kreislauf-Training, sondern schule auch Ausdauer und Koordination. „Und das Gute ist, dass man für diesen Sport keine Mannschaft braucht, sondern ihn auch ganz allein ausführen kann“, betonte Bilverstone.

Bei der Darbietung sagte sie dem Publikum die unterschiedlichen Sprungvarianten an. Bei den Einzelsprüngen zeigten die Viertklässler etwa den „Side Straddle“, eine Art Hampelmannsprung, bei dem die Beine beim Springen gegrätscht werden. Beim „Criss Cross“ kreuzten die Schüler derweil  die Arme vor dem Körper und öffneten sie beim nächsten Sprung wieder.

Workshop-Leiterin Deborah Bilverstone erklärt Zoe (9, links) und Amy (9) verschiedene Sprungvariationen. Quelle: Katja Eggers

Amy und Zoe gefiel der „Criss Cross“ am besten. Die beiden Neunjährigen waren im Workshop mit Feuereifer bei der Sache. Auch die Partnersprünge, bei denen sie zu zweit über das Seil hüpften, klappten prima. „Da muss man aber ganz doll aufpassen, dass man im gleichen Takt springt“, erklärte Amy.

Den krönenden Abschluss bildeten bei der sportlichen Vorführung die Sprünge in der großen Gruppe, bei der gleich mehrere Schüler über das sogenannte Langseil hopsten. Im Anschluss griffen auch die Zuschauer beherzt zu den Seilen, sodass am Ende eigentlich überall in der großen Halle gehopst wurde.

Die Grundschule An der Masch hatte die Deutsche Herzstiftung mit ihrem „Skipping Hearts“-Projekt nicht zum ersten Mal zu Gast. Der Wokshop ist für die Schule kostenlos. „Wir nehmen mit unseren Viertklässlern regelmäßig teil“, sagte Schulleiterin Heike Haarstrich. An der Schule können die Kinder mittlerweile sogar ein Springseil-Sportabzeichen ablegen. 

Die Deutsche Herzstiftung hat das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert, um den Nachwuchs wieder zu mehr Bewegung zu motivieren. Bundesweit wurden mit 10.000 Workshops bisher bereits mehr als 500.000 Kinder erreicht.

Seile in die Hand und los: Die Viertklässler sind startklar für die Sprungkombinationen. Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ahlten bekommt ein  Neubaugebiet. Der Rat hat die Pläne für das Areal „Hannoversche Straße Nord-Ost“ endgültig abgesegnet. Die Opposition stimmte jedoch mit Nein – wegen der erlaubten Geschosshöhen.

25.02.2018

Wo es professionelle Beratung in Krisen gibt und wie sie funktioniert: Das  haben die Neuntklässler des Lehrter Gymnasiums bei einem sogenannten Beratungsrundlauf erfahren. 

24.02.2018

Ein Zeitverzug von bis zu sieben Monaten und Zusatzkosten in sechsstelliger Höhe: Die Baustelle der neuen Feuerwache an der Schützenstraße macht Sorgen.

24.02.2018
Anzeige