Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten THW Lehrte bekommt zwei neue Fahrzeuge
Umland Lehrte Nachrichten THW Lehrte bekommt zwei neue Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 28.02.2018
Sabine Lackner (von rechts) übergibt die Fahrzeuge an Marc Oliver Kulisch und Hans-Erich Schaper. Quelle: Privat
Anzeige
Lehrte

 Der Jahresabschlussdienst des Lehrter Ortsverbandes der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) hatte in diesem Jahr einen ganz besonderen Höhepunkt. Sabine Lackner, Landesbeauftragte für den Länderverband Bremen-Niedersachsen, überreichte dem Lehrter Ortsverband gleich zwei neue Fahrzeuge für die Fachgruppe Führung und Kommunikation: Einen Wagen für die Führungskräfte sowie ein Erkundungsfahrzeug für den sogenannten Weitverkehrstrupp – dieser war wegen eines umfangreichen Motorschadens nicht mehr repariert worden.

Die insgesamt 182 ehrenamtlichen Helfer haben im vergangenen Jahr mehr als 20.000 Stunden für Ausbildung, Übung und Einsatz geleistet, darunter etwa Nachlöscharbeiten beim Brand der Turnhalle im Schulzentrum Süd im Januar. „Es war ein herausforderndes Jahr“, resümierte der Lehrter Ortsbeauftragte Marc Oliver Kulisch. Besonders hervorzuheben sei der Gewinn des Wettkampfes der ersten Bergungsgruppen und ein gemeinsames Übungswochenende von THW-Jugend und Jugendfeuerwehr Lehrte. Auch ein Bezirksjugendlager im THW-Ausbildungszentrum Hoya gehörte dazu. Die Lehrter werden bald zudem weit über die Region hinaus bekannt: Kulisch berichtete von Filmaufnahmen für eine europaweit gedrehte Dokumentation zum Thema Katastrophenschutz, die auch über die – beim THW Lehrte beheimatete – technische Einsatzleitung der Region Hannover berichtet.

Beim Brand der Turnhalle im Schulzentrum Süd hat das THW die Feuerwehr bei Nachlöscharbeiten unterstützt. Quelle: Privat

Viel Arbeit hatte der Technische Zug. Die Helfer unterstützten etwa die Feuerwehr beim Turnhallenbrand im Schulzentrum und bei dem Großfeuer beim Holz-Recyclingbetrieb Timberpak. Aber auch Aufräumeinsätze nach dem Orkantief „Xavier“ sowie ein Hochwassereinsatz in Hannover-Herrenhausen gehörten dazu. Dort hatten THW-ler eine Baugrube mit mehr als 1300 Sandsäcken vor einer Überflutung durch die Leine gesichert, berichtete Zugführer Adrian Fairbairn.

Aber auch der Förderverein war mit Kinder-Secondhand-Basaren sowie Grill- und Informationsständen bei Stadtfesten nicht untätig. Der erste stellvertretende Lehrter Bürgermeister Burkard Hoppe bescheinigte den Helfern des Ortsverbandes denn auch eine „hohe Professionalität und ein herausragendes Engagement“. Auch Stadtbrandmeister Jörg Posenauer unterstrich die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen und betonte, wie wichtig die THW-Technik als Ergänzung zur Feuerwehr sei.

Weil die Landesbeauftragte Sabine Lackner schon einmal in Lehrte und zudem noch ranghöchste THW-Vertreterin vor Ort war, übernahm sie auch die Ehrungen. So erhielt Max Bettzieche für seinen besonderen Einsatz das Helferzeichen in Gold. Ortsjugendleiter Fantine-Noel Lehnen wurde für sein herausragendes, langjähriges Engagement sogar mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz ausgezeichnet. Der Ortsbeauftragte Kulisch ernannte zudem Julian Fairbairn zum Truppführer der zweiten Bergungsgruppe. Die Altersstruktur im THW ist vergleichsweise gut: 109 der 182 Mitglieder sind 45 Jahre oder jünger, davon 54 zwischen 26 und 35 Jahren. Und auch bei der Nachwuchsgewinnung scheint es beim Hilfswerk noch zu stimmen: Mit Melanie Otterwell, Tabea Vidril, Sebastian Vidril, Hendrik Brause und Tobias Krömer kann sich der Ortsverband über fünf neue Helfer freuen.

Am Ende des Abends wurde es dann noch emotional. Die langjährige Verwaltungshelferin Sabine deBrosses wurde mit einem dreifachen „Anker wirf!“ von den Helfern verabschiedet.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Katensen zieht Ortsbrandmeister André Judel eine positive Bilanz über ein arbeitsreiches Jahr 2017. Der Förderverein besetzt Vorstand teilweise neu.

28.02.2018

In der Alten Schlosserei in Lehrte ist am Mittwoch, 18. April, die Bestseller-Autorin Tanja Kinkel zu Gast. Sie liest aus ihrem neuen Roman „Grimms Morde“ vor.

28.02.2018

Er hat den eigenen Vater geschlagen, Polizisten attackiert und eine Pflegekraft angegriffen. Jetzt wird dem 27-jährigen Lehrter der Prozess gemacht. Eventuell muss er auf Dauer in die Psychiatrie.

28.02.2018
Anzeige