Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Empede
Empede
Neustadt
Viele Volksvertreter, wenige Bürger diskutieren mit um die Kürzungspläne der Region beim Busverkehr.

Viele Bürgervertreter, wenige Bürger und eine Menge konstruktiver Vorschläge: das ist die Bilanz eines Diskussionsabends um Kürzungen im Regiobus-Liniennetz. Die Region will bei fünf Linien im Neustädter Land den Rotstift ansetzen, eine zur Premium-Linie aufwerten. Aus dem Publikum kam vielfach der Wunsch, den ÖPNV attraktiver zu gestalten.

  • Kommentare
mehr
Neustadt
Die Schwerlast-Umleitung für die B-6-Leinebrücke soll ab Januar geteilt werden.

Geteiltes Leid ist halbes Leid? Ab Januar soll die Umleitung für den Schwerlastverkehr wegen der maroden B-6-Leinebrücke nicht mehr nur durch Suttorf, Basse und Empede führen, sondern in einer Fahrtrichtung auch durch Neustadt-Kernstadt.

  • Kommentare
mehr
Neustadt
Dieter (von links) und Günter Homann, Sven Noack, Mechthild Umlauf, Philipp Schönewolf sowie Mariella und Jakob (beide 4) helfen beim Laubharken auf dem Nöpker Friedhof

In der Gemeinschaft mach die Arbeit Spaß und ist schnell erledigt. Das zeigte sich am Sonnabend in Nöpke und auch sonst vielerorts im Neustädter Land, wo die freiwilligen Helfer ausrückten, um beispielsweise die Friedhöfe vom Laub zu befreien.

  • Kommentare
mehr
Neustädter Land
Den Schneerener Eichenbrink hatte Sturm Xavier besonders schwer getroffen.

Der Sturm Xavier Anfang Oktober hat im städtischen Baumbestand riesige Schäden verursacht. Allein für Aufräumarbeiten gibt die Stadt nun fast 150.000 Euro aus.

  • Kommentare
mehr
Neustädter Land
Luther, pädagogisch: Heute gibt es den Reformator und Bildungsvorkämpfer sogar als Playmobil-Figur.

Sie waren Vorkämpfer der Bildung für jedermann - auch im Neustädter Land wurden die Appelle von Martin Luther und Philipp Melanchthon gehört. Einige Schulen in den Dörfern wurden bereits im 16. Jahrhundert gegründet. Der ehemalige Lehrer Lutz Caspers arbeitet an einer Übersicht.

mehr
Neustädter Land
Wildwechsel ist im Herbst besonders kritisch - die Tiere sind in der Dämmerung schwieriger zu sehen, der Bremsweg ist länger.

Einen gewaltigen Schrecken, eine Schürfwunde und ein demoliertes Auto trug eine 20-jährige Frau aus Neustadt aus der Begegnung mit einem Reh auf der Straße davon. Das Tier war ihr in der Nacht zu Sonntag gegen 23.30 Uhr vor den Kühler gesprungen, als sie aus Himmelreich kommend Richtung Eilvese fuhr.

mehr
Neustadt
Symbolbild

Der Trend zur Briefwahl ist ungebrochen: Freitag Vormittag hatten bereits 4640 Neustädter ihre Stimme für die Landtagswahl am Sonntag postalisch oder in der Briefwahlstelle der Stadt abgegeben. Zur vorigen Landtagswahl 2013 waren es insgesamt 2789 gewesen.

mehr
Neustadt
Symbolbild

Hören und riechen können es alle - nun könnten die Lärm- und Abgasemissionen an den Umleitungsstrecken im Neustädter Land auch amtlich ermittelt werden. In einem ersten Schritt soll geklärt werden, ob die Abgasemissionen über gesetzlichen Grenzwerten liegen.

mehr
Neustadt

"Wer Schönes sucht,wird Schönes finden", das ist das Motto von Hobbyfotografin Doris Dräger. Für das nächste Jahr hat sie zwei Kalender mit Bildern aus der Region im Angebot.

mehr
Neustadt
Der schmale Radweg an der Leinstraße zwischen Neustadt und Empede ist kein angenehmer: Viele Wurzeln machen die Fahrbahn uneben und schütteln die Radfahrer kräftig durch.

Es steht nicht gut um die Radwege im Neustädter Land: Nur 30 Prozent der Landesstraßen verfügen über einen Radweg, der Durchschnitt in Niedersachsen liegt bei 50 Prozent, sagt der ADFC Neustadt und mahnt Neubauten an.

mehr
Neustadt

Bei einem Unfall am frühen Morgen ist bei Empede ein 56-jähriger Mann schwer verletzt worden. Nach ersten Informationen der Polizei war der 56 Jahr alte Mann gegen 5.30 Uhr mit seinem Kleintransporter samt Anhänger auf der Landesstraße 191 aus der Kernstadt kommend in Richtung Empede unterwegs. 

mehr
Neustadt
Anna und Marek Konarski wollen die Wände des Bahnhofstunnels mit Bildern aus Neustadts Ortschaften gestalten - und sie suchen junge Mitstreiter.

Trist und grau ist der Bahnhofstunnel nun die längste Zeit gewesen. Spätestens im Herbst 2018 soll er mit bunten Bildern aus dem Neustädter Land verziert sein. Sie entstehen bei einem Mitmach-Projekt, bei dem sich Jugendliche aus dem ganzen Stadtgebiet einbringen sollen.

mehr
1 3 4 ... 8