Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 90 Gitarristen geben Gemeinschaftskonzert
Umland Neustadt Nachrichten 90 Gitarristen geben Gemeinschaftskonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.09.2017
Gitarristen in Reihe: So sah es mal aus, beim Saitencocktail in der Leine-Schule Quelle: Carola Faber (Archiv)
Anzeige
Neustadt

Die Gitarristen lernen in den Klassen von Werner Birkholz, Andreas Hagemann, Leon Kaack, Milena Kostova, Matthias Kotucha und Michael "Zacky" Meyer. Sie treten dann in verschiedenen Kombinationen und als großes Gitarrenorchester auf. Die Schüler proben die Stücke zuvor in einem Workshop.

Das außergewöhnliche Konzert findet wegen der großen Anzahl der Mitwirkenden in der Pausenhalle der Leine-Schule, Bunsenstraße 3, statt. Highlights sind unter anderem der Song "Scarborough Fair", von Simon & Garfunkel, "Un Dimanche à Paris",von Cees Hartog und der "Spanish Walk", komponiert vom Musikschullehrer und Rockkantine-Gitarristen Michael Meyer. Ebenfalls dabei sind das Gitarrenensemble Pizzico mit "Lieblingsmensch" von Namika und das Gitarrenensemble Phantasia mit einem Concertino von Christoph Kirschbaum.

Das Konzert beginnt am Sonnabend, 23. September, um 13.45 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Malte Siebert und Carla Boettcher

Schloss Landestrost wird zum Radiostudio: Die Sendung Meyer-Burckhardts Frauengeschichten des NDR Info wird dort am Montag, 25. September, ab 19 Uhr aufgezeichnet. Zu Gast ist dann die Sängerin und Schauspielerin Gitte Haenning. Sie können die Sendung live verfolgen.

23.09.2017
Nachrichten HAZ- und Sparkassen-Forum ÜberMorgen in Neustadt - Gemeinschaft ist das wichtigste Projekt

Dorfwerkstatt, Arbeitskreis Dorfentwicklung, Ideenschmiede: Die Namen der Gruppen, die sich im weiten Neustädter Land um die Zukunft der Dörfer kümmern, sind so vielfältig wie die Inhalte. Eines haben sie alle gemeinsam: Die Gemeinschaft zu fördern, ist ihr wichtigstes Projekt.

Kathrin Götze 19.09.2017
Nachrichten HAZ- und Sparkassen-Forum ÜberMorgen in Neustadt - Dörfer brauchen bessere Unterstützung

Dorfarzt, Tante-Emma-Laden, schnelles Internet, gute Busverbindungen? Mancherorts Fremdworte im Neustädter Land. Und wie wird es 2027 aussehen? Zukunftsfragen, gestellt an Experten im Forum "ÜberMorgen" von Sparkasse Hannover und HAZ am Montagabend im Schloss Landestrost.

Markus Holz 19.09.2017
Anzeige