Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Ein Neuling auf dem Sprung nach Berlin

Neustadt Ein Neuling auf dem Sprung nach Berlin

Grigorios Aggelidis aus Neustadt-Evensen hat sein Bundestagsmandat fast sicher

Voriger Artikel
Ein ganz persönlicher Blick auf Luther
Nächster Artikel
Neues Bad nimmt langsam Form an

Grigorios Aggelidis

Quelle: von Werder

Neustadt. Deutschland, deine Freidemokraten: Nach vier Jahren Abstinenz stehen sie – darin sind sich alle Meinungsforscher so gut wie sicher – vor der Rückkehr in den Bundestag. Mit neuen Gesichtern, wie dem von Grigorios Aggelidis (52) aus Evensen. Mit 120 Bewohnern ist es einer der kleinsten Stadtteil Neustadts. Aggelidis steht auf Listenplatz 3 der FDP Niedersachsen, das heißt: Zieht die FDP in den Bundestag ein, ist er dabei. Als Neuling auf der politischen Bühne, ohne bisher irgendein politisches Amt inne gehabt zu haben. „Mein Wertekompass ist darauf ausgelegt, dort zu wirken, wo ich etwas bewirken kann.“ Bisher sei das in ehrenamtlicher Funktion bei der Arbeit mit Jugendlichen der Fall gewesen – beim Fußballclub Wacker Neustadt, bei den Rotariern. Demnächst also im Bundestag? „Ich will unbedingt“, sagt der gelernte Bankkaufmann Aggelidis. Er sei Banker, „der die hanseatischen Kaufmannsregeln noch kennt“. Grundlage sei die Selbstverantwortung jedes Mitglieds der Gesellschaft, aber eben auch die Verantwortung aller für sozial Schwächere. Sein „Ding“ sei eine „moderne und soziale Marktwirtschaft“ mit Chancen für jeden. Der Staat müsse die Bedingungen dafür vorgeben – in der Bildung, mit einer gerechten Steuerpolitik, mit moderner Infrastruktur und weniger bürokratischen Zwängen. Das seien alles Themen, die die FDP auch in vergangenen Jahren hätte besetzen können, sagt Aggelidis. Da habe die Partei aber geschwächelt. „Daher wurden wir in den Bildungsurlaub geschickt.“ Der sei jetzt beendet, die Freidemokraten seien tatendurstig. Er selbst auch, sagt Aggelidis: „Wir leben in einem wunderbaren Land unter großartigen Bedingungen.“ Er wisse das zu schätzen, habe Teile seiner Kindheit im Griechenland zu Zeiten der Militärdiktatur verbracht. Das präge: „Wir müssen unsere Bürgerrechte sichern, ohne Privatsphäre und Sicherheit jedes einzelnen einzuschränken.“

doc6wok2n44hggtf60e9nj

Grigorios Aggelidis

Quelle: von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk von Werder