Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ein langer Weg bis zu Pommes auf dem Teller
Umland Neustadt Nachrichten Ein langer Weg bis zu Pommes auf dem Teller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.09.2017
Von Dirk von Werder
Ein  Erlebnis, das schult: Grundschüler der Michael-Ende-Schule bei der Kartoffelernte mit den Profis - Neustädter Landfrauen wie Lena Starcke und Christina Kallmeyer sowie Landwirt Volker Hahn. Quelle: von Werder
Anzeige

"Puh, ganz schön viel Arbeit." Noah hat die Schaufel an die Seite gelegt; jetzt kratzt er mit bloßer Hand im Mutterboden im Nord-Westen der Kernstadt, "ich will die Kartoffeln ja nicht kaputt machen." Der Zweitklässler hat gemeinsam mit seinen Mitschülern der Michael-Ende-Schule im April Pflanzkartoffeln in den Boden gesetzt, hat deren Entwicklung verfolgt: vom ersten Keim über das Wachstum von Kraut und Knollen bis jetzt zur Erntereife.

Und dabei wird klar - von allein füllt sich kein Kartoffelsack, schon gar kein Essensteller. Die Pflanzen auf der kleinen Fläche Hinter dem Moore wurden alles andere als intensiv gepflegt - wenig Dünger und nur sehr geringer Einsatz gegen den Druck anderer Pflanzen (Unkraut). Auch eine "Nullparzelle" wurde angelegt - ganz ohne Pflege. Dort, das können die Kinder bei der Ernte am Donnerstag problemlos feststellen, finden sie noch weniger Knollen unter der Erde.

Neustädter Landfrauen haben der Schule bei der Anlage des kleinen Feldes geholfen. "Wir wollen den Schülern zeigen, wo Lebensmittel herkommen, wie sie gewonnen werden", sagt Landfrau Lena Starcke, die den Mädchen und Jungen auch viel von Schädlingen und Krankheiten erzählt, die die Kartoffeln im Wachstum bremsen wollen. Lehrerin Anne-Kathrin Ollek freut sich derweil über die Aktion: "Wir haben jetzt auch Kartoffeln, die wir im Unterricht verarbeiten und kochen werden."

Fotostrecke Neustadt: Ein langer Weg bis zu Pommes auf dem Teller

Erstmalig seit Aufstellung des Panzergrenadierbataillons 33 werden ab Montag, 18. September, mehrere Kettenfahrzeuge von der Wilhelmstein-Kaserne in Luttmersen zum Truppenübungsplatz Bergen fahren. Darunter ist auch der neue Schützenpanzer Puma. Nach den gesetzlichen Vorgaben fahren die Panzer zwischen 2 und 6 Uhr.

Thomas Tschörner 15.09.2017

Die Stunden des Neustädter Freibads sind gezählt. Ein letztes Mal setzten sich am Freitagmorgen die Frühschwimmer auf der Anlage an der Suttorfer Straße zum Frühstück zusammen. Nach 81 Jahren Betrieb schließt das Bad nun, voraussichtlich endgültig.

Kathrin Götze 18.09.2017

Einbruch in Schneeren: Unbekannte verschafften sich am Mittwoch zwischen 19.30 und 22.15 Uhr Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Bolsehler Straße. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Kathrin Götze 15.09.2017
Anzeige