Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neuer Seniorenbeirat gewählt
Umland Neustadt Nachrichten Neuer Seniorenbeirat gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.12.2017
Acht Kandidaten stellten sich 2017 zur Wahl. Quelle: Mario Moers
Anzeige
Neustadt

Die Senioren im Neustädter Land haben sich eine neue Vertretung gewählt. Die meisten Stimmen (2417) entfielen auf die 75-jährige Ulrike Weisang, viele Jahre Vorsitzende des SoVD. Neu in dem siebenköpfigen Gremium vertreten sind Klaus-Peter Sommer und Heinz-Günther Sala. Wiedergewählt wurden Margret Fiene, Lothar Reinhardt, Jean-Claude Cousin-Sauer und Klaus-Dieter Drechsler.

Die Wahl wurde von Oktober bis November als reine Briefwahl durchgeführt –sie wird alle vier Jahre wiederholt. Rund 31 Prozent der Stimmberechtigten über 60 Jahre gaben ihre Stimmen ab. Die Mitglieder des Seniorenbeirats haben unter anderem Rede- und Antragsrecht in den Ausschüssen des Rats der Stadt.   

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo brauchen Eltern in den ersten Jahren professionelle Unterstützung? Welche Angebote gibt es im Bereich der Frühen Hilfen und wie lässt sich die Zusammenarbeit der Institutionen verbessern? 120 Mitarbeiterinnen, von der Tagesmutter bis zur Schulleiterin, tauschten sich dazu bei der Auftaktveranstaltung des Netzwerks „Frühe Hilfen – Frühe Chancen – gut aufwachsen am Steinhuder Meer“ aus. Das gemeinsame Ziel: Kein Kind soll durch das Netz fallen.

01.12.2017

Kurze Straße, große Abkürzung: Um die bevorstehende Sperrung der Mecklenhorster Straße für den Busverkehr zu erleichtern, wird eine Querung über die B6 an der Auffahrt Otternhagen angelegt. Mit einer funkgesteuerten Ampel können Busfahrer ab Januar den Verkehr auf der Bundesstraße kurzfristig anhalten. 

01.12.2017

Gasteltern gesucht: den Helfern im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf fehlen noch engagierte Menschen, die vom 30. Mai, bis zum 27. Juni, ihre Türen für Gäste der 26. Tschernobyl-Ferienaktion öffnen.

01.12.2017
Anzeige