Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hundesteuer steigt zum 1. Juni
Umland Neustadt Nachrichten Hundesteuer steigt zum 1. Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 09.04.2018
Manfred Meyer ist fein raus: Für seinen Hund Luzie zahlt er in seinem Heimatort bei Trier nur 60 Euro Steuern im Jahr. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

 Die Hundehalter der Stadt müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Ganz so stark wie von der Stadtverwaltung vorgeschlagen, wollen die Ratspolitiker die Hundesteuer aber nicht erhöhen. Für den ersten Hund werden ab 1. Juni statt 72 künftig 90 Euro im Jahr fällig, für den zweiten 138 statt 111 Euro. Der Tarif für den dritten und jeden weiteren Hund steigt von 147,60 auf 168 Euro jährlich. Für Hunde, die als gefährlich eingestuft sind, zahlen die Halter künftig 624 Euro im Jahr (bisher 613,80). Der ermäßigte Steuersatz für Dienst-, Wach- und Blindenhunde (und Hilfshunde bei anderen Behinderungen) liegt bei 45 Euro, vorher 36 Euro.

Bei dieser Erhöhung handle es sich um eine Anpassung, die Hundesteuer sei zuletzt 2004 gestiegen, heißt es. Die neuen Sätze liegen dicht am Regionsdurchschnitt, wobei die Spannbreite unter den Städten für den Ersthund von 60 Euro (Burgwedel) bis 156 Euro (Seelze) reicht. Hannover nimmt 132 Euro, die Nachbarstadt Wunstorf 96 Euro. 

Die kleinen Fraktionen mochten sich der Mehrheit aus SPD und CDU für die Erhöhung nicht anschließen. Das sei unsozial und bringe kaum Erträge, sagte Grüne/Linke-Sprecher Dominic Herbst, ähnlich urteilten Ute Bertram-Kühn (FDP) und Raimar Riedemann (AfD). Willi Ostermann (UWG) bemängelte, dass mit der Steuererhöhung keine Verbesserungen der Infrastruktur für Hundebesitzer einher gingen. 

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

100 Jahre Schützenverein Lutter: Im Jubiläumsjahr blicken die Schützen  auf eine beeindruckende Vereinsgeschichte zurück. Und auf zahlreiche Anekdoten.  

08.04.2018

Seit langem ärgern sich Anwohner über wilden Müll, der häufig vor einem Altkleidercontainer an der Windmühlenstraße landet. Jetzt zieht der Unrat offenbar auch Ratten an. Die Stadtverwaltung will sich an den Eigentümer des Privatgeländes wenden.

08.04.2018

Wolken, Wetterkarten und Tornados: Einen Vormittag lang haben Drittklässler der Grundschule Hagen die Arbeit von Meteorologen kennengelernt. Studentinnen vom Teams des Leibniz JuniorLabs haben ihnen geholfen.

08.04.2018