Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Reinhard Sänger übernimmt Regie im Lions Club Neustadt
Umland Neustadt Nachrichten Reinhard Sänger übernimmt Regie im Lions Club Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 29.03.2018
Neuer Präsident der Neustädter Lions: Reinhard Sänger. Quelle: privat
Neustadt

 Der Unternehmer Reinhard Sänger ist neuer Präsident des Lions Club Neustadt. Er wird im Juni turnusgemäß Peter Gerhold ablösen. Lions-Club-Präsidenten reichen den „Staffelstab“ jedes Jahr weiter.

Peter Gerhold. Quelle: Archiv (Carola Faber)

 Sänger ist Geschäftsführer der Sänger Bau- und Immobilienbetreuung und gilt in Neustadt als gut vernetzt. Das ist inzwischen fast eine Grundvoraussetzung für die Vorsitzenden, weil sich die Arbeit der Lions aus persönlichen und organisierten Spenden finanziert. Bei der Amtsübergabe im Juni wird Sänger seine Schwerpunkte vorstellen, insbesondere bei den sozialen Projekten. 

Sängers Stellvertreter sind Michael Rybak und Detlef Siewert. Helmut Eisbrenner übernimmt die Aufgabe des Sekretärs, Klaus Rymarczyk ist Schatzmeister. Martin Keiter koordiniert alle Aktivitäten. Helmut Wessels kümmert sich um die Internetseite, Christian Koesling um die Jugend und Gerd Sommer um die Angelegenheiten der Mitglieder. Klaus Zimmermann ist Beauftragter für Senioren, Manfred Henze für Öffentlichkeitsarbeit. 

Lebenskatastrophe: Lions unterstützen unter anderem Familie mit zwei Kindern 

Die zurzeit 35 Mitglieder unterstützen im Neustädter Land Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, mit ideeller und materieller Hilfe. Sie helfen bei Jugendprojekten und unterstützen gemeinnützige Organisationen. Im Moment steht bei den Neustädter Lions eine Familie mit zwei Kindern ganz oben. Die Ehefrau und Mutter war kurz vor Weihnachten in einem Neustädter Geschäft von einem Kriminellen mit einer Schusswaffe bedroht worden. „Strafrechtlich wird das als schwere räuberische Erpressung mit Schusswaffe bezeichnet“, schreibt Manfred Henze, „aber das menschliche Leid lässt sich nicht in juristische Worte fassen.“ 

Das einschneidende Erlebnis ist nach wie vor psychisch belastend. Weitere psychische Erschütterungen aus der Vergangenheit kommen hinzu. „Es ist für die Familie eine unverschuldete Lebenskatastrophe“, schreibt Henze. Die Familie lebt in bescheidenen Verhältnissen. Das Geld reicht nicht für außerplanmäßige Ausgaben, Arzneimittel-Zuzahlungen, Essensgeld für die Kinder und vieles mehr.

Die Lions Clubs Neustadt und Garbsen hatten 2017 zusammen 8000 Sterntaler-Kalender für je fünf Euro verkauft. Aus diesem Fonds, aber auch aus dem jährlichen Basar zusammen mit den Steinhuder Lions, finanziert sich die Familienhilfe des Klubs. In diesem Fall übernehmen die Lions einen Teil der Kosten, die für den Kindergarten anfallen.

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tier der Woche Jacko wurde in Großenheidorn im Feld gefunden. Der Rüde hat an der linken Pfote eine alte Verletzung, die ihn kaum behindert. Wenn sich niemand meldet, soll er eine neue Familie bekommen.  

29.03.2018

Am Sonnabend haben sich rund 50 Unterstützer des Dorfladens Mariensee zur Grundsteinlegung zusammengefunden. Rund 50 Anteilseigner des genossenschaftlich geführten Geschäfts waren gekommen. Im Herbst soll eröffnet werden.

28.03.2018

Der Frühling ist da. Und in der Landschaft liegt der Dreck. Weil das nicht zusammenpasst, haben sich Helfer am  Sonnabend in Himmelreich und Empede, Helstorf, Dudensen und Mariensee zum großen Rausputz getroffen. 

28.03.2018