Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wunstorfer Straße: Grundstück wird an Kanal angeschlossen
Umland Neustadt Nachrichten Wunstorfer Straße: Grundstück wird an Kanal angeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 21.02.2018
Symbolbild Quelle: mhp
Anzeige
Neustadt

 Voraussichtlich in der nächsten Woche muss die Wunstorfer Straße auf Höhe der Einmündung in den Westkampweg für bis zu vier Tage halbseitig gesperrt werden. Auf dem Grundstück Hausnummer 174 soll ein neues Wohnhaus gebaut werden, das an das Kanalsystem angeschlossen werden muss.

Die Arbeiten sollen  zwischen Dienstag und Freitag, 20. und 23. Februar erledigt werden. Während der Baumaßnahme wird die Kreisstraße 333 abwechselnd halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampel geregelt. Auch der Gehweg ist dann nicht passierbar. Diese Sperrung sei von der Stadtverwaltung nur unter dem Vorbehalt genehmigt worden, dass der aufgrund der Gleisbauarbeiten gesperrte Bahnübergang am Poggenhagener Bahnhof bis zum 20. Februar wieder offen ist, betont Stadtsprecher Benjamin Gleue. Sollte dies nicht klappen, würden sich die Kanalarbeiten verschieben, damit die Verkehrssituation auf der Wunstorfer Straße nicht unnötig verschärft wird. 

Von Benjamin Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fürs erste geben sich die Dudenser mit ihren Auszeichnungen zufrieden: im nächsten Jahr sei keine Teilnahme an einem Wettbewerb geplant, sagt Dieter Wulf vom Dorfgemeinschaftsverein. Stattdessen sind kleinere Projekte geplant –und die Gemeinschaft wird weiter gepflegt.

21.02.2018

Der Gehweg entlang der Meerstraße gleicht am Ortseingang nach Mardorf  auf manchen Abschnitten eher einem Trampelpfad. Er soll jetzt erneuert werden. Dafür wird die Straße Anfang März zeitweise auch voll gesperrt.

22.02.2018

Seit 50 Jahren feiern Jugend und Junggebliebene dort rustikale Partys: Die Blaue Maus in Rodewald hat noch immer den Ruf als Kult-Disko. Wir blicken zurück auf die Anfänge – und hätten gern Ihre Erinnerungen an die Blaue Maus: Erster Tanz, erster Kuss, musikalisches Erlebnis oder besondere Begegnung.

22.02.2018
Anzeige