Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Wolf nähert sich Landwirt bis auf wenige Meter

Neustadt Wolf nähert sich Landwirt bis auf wenige Meter

Im Neustädter Land ist offenbar erneut ein Wolf gesehen worden. Ein Landwirt beobachte das Tier am Freitagmittag bei Esperke und filmte es mit seinem Smartphone. Der Wolf näherte sich ihm bis auf wenige Meter.

Voriger Artikel
Für Arvid gehen die Spieler aufs Eis
Nächster Artikel
Richtfest für das Ärztehaus am Planetenring

Ein Wolf läuft Nahe Esperke in der Feldmark umher.

Quelle: privat (Screenshot)

Esperke.  Im Neustädter Land hat es offenbar erneut eine Wolfssichtung gegeben. In der Feldmark bei Esperke beobachtete ein Landwirt, der anonym bleiben möchte, am Freitagmittag einen Wolf aus nächster Nähe. Er filmte das Tier mit seinem Smartphone. Der Tier hatte sich ihm bis auf zehn Metern genähert, berichtet der Mann. Ob es sich tatsächlich um einen Wolf handelt und wo er hergekommen sein könnte, ist noch nicht offiziell bestätigt.

Der Wolf sei rund 800 Meter östlich von Esperke in der Nähe des Bahnhofs Hope über die Feldmark gelaufen und habe zwei Rehe gejagt, die jedoch flüchten konnten. Der Mann schaute sich das Schauspiel aus der Kabine seines Traktors an. Um den Wolf anschließend besser mit seinem Smartphone filmen zu können, stieg der Mann aus seinem Fahrzeug. In diesem Moment näherte sich das Tier ihm bis auf zehn Metern und lief über die Kreisstraße.

„Das war schon beängstigend. Man hört überall, dass Wölfe scheu sind“, sagt der Landwirt, dessen Anwesenheit den Wolf aber nicht sonderlich störte. Angegriffen habe ihn das Tier jedoch nicht. Eine Stunde hielt sich der Wolf etwa in dem Areal auf, schätzt der Landwirt. Anschließend setzte das Tier seinen Weg fort.

Von Sascha Priesemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Neustadt