Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Imkerverein räumt für Kollegen auf
Umland Neustadt Imkerverein räumt für Kollegen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 11.07.2018
Zwölf Imker vom Neustädter Verein haben sich an der Aufräumaktion bei Poggenhagen beteiligt. Quelle: Norbert Knop/Imkerverein Neustadt
Poggenhagen

Alle für einen, einer für alle: Wie gut der Zusammenhalt in Neustadts Imkerverein ist, haben die Mitglieder jetzt mit einer gemeinsamen Aufräumaktion demonstriert. „Ein Kollege aus Poggenhagen konnte aus Altersgründen nicht mehr weitermachen“, berichtet der Vereinsvorsitzende Norbert Knop. Weil der Altimker seinen Stand in einem Waldgebiet nahe Poggenhagen hat, war es Ehrensache für die Kollegen, dort aufzuräumen. Zwölf von ihnen taten sich zu einem Arbeitseinsatz am Wochenende zusammen.

Nachdem das letzte verbliebene Bienenvolk umgesetzt war – es wird von einem Kollegen weiter betreut – galt es, Beuten, Wände und Schutzdächer abzuräumen, die der Kollege in rund 40 Jahren Praxis aufgebaut hatte. Zum Einen aus Ordnungsliebe, zum Anderen auch, um Seuchengefahr abzuwenden. Denn wenn sich in einem unbeaufsichtigten Volk Krankheiten wie die Faulbrut ausbreiten, können sie schlimmstenfalls auch auf benachbarte Völker übergreifen.

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manch einer bekommt beim Anblick von Hornissen eine Gänsehaut. Nachdem im Kletterpark in Mardorf ein Nest der Großwespen entdeckt wurde, gelingt die Koexistenz zwischen Mensch und Tier vorbildlich.

11.07.2018

Zwei Einbrüche haben sich in der Nacht zu Dienstag im Gewerbegebiet Ost in Neustadt abgespielt. Die Täter suchten einen Dachdeckerbetrieb sowie den Wertstoffhof auf, machten wenig Beute.

11.07.2018

Jetzt gibt es auch eine Bürgerinitiative zum Bürgerentscheid über das Rathaus. Sie setzt sich für einen Verbleib des Rathauses in der Nienburger Straße ein.

10.07.2018