Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Sternbeck zeigt Ratsherrn an
Umland Neustadt Sternbeck zeigt Ratsherrn an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.07.2018
Sind einander gerade nicht grün: Willi Ostermann (links) und Uwe Sternbeck. Quelle: Götze
Anzeige
Neustadt

Die Streitigkeiten um das Bürgerbegehren zum Rathausstandort haben zwischenzeitlich eine weitere juristische Facette gehabt. Bürgermeister Uwe Sternbeck hat den UWG-Ratsherrn Willi Ostermann, der den Verwaltungschef häufiger in dieser Angelegenheit kritisierte, bei der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Verleumdung angezeigt. Das passierte bereits im Mai, wurde jedoch erst jetzt bekannt – ausgerechnet durch einen von Sternbeck persönlich mit breiterem Verteiler verschickten E-Mail-Verkehr mit dem Initiator des Bürgerbegehrens, Dirk Salzmann. Sowohl der Bürgermeister als auch der Ratsherr äußerten sich zu dem Vorfall zurückhaltend.

„Uns lag eine Anzeige von Bürgermeister Sternbeck wegen Verdachts der Verleumdung gegen Ostermann vor“, bestätigte Staatsanwältin Kathrin Söfker. Da die Behörde aber keinen Anfangsverdacht gesehen habe, seien keine Ermittlungen eingeleitet und der UWG-Ratsherr auch nicht in Kenntnis gesetzt worden.

„Mir ist nicht bekannt, an welchem Ort und mit welcher Äußerung ich eine strafrechtliche Handlung begangen haben soll“, sagte Ostermann am Donnerstag auf Anfrage. Der Bürgermeister habe ihm auch keine Details genannt. Sternbeck ließ mitteilen, die Verwaltung könne aufgrund eines nicht abgeschlossenen Verfahrens keine Stellung nehmen. „Sowohl die Verwaltung als auch der Bürgermeister sind jedoch bemüht, eine Schlichtung herbeizuführen und bestehende Konflikte im Sinne einer konstruktiven Zusammenarbeit aufzulösen“, heißt es in der Mitteilung.

Konfliktlösung und Schlichtung bestehen nach derzeitigem Stand der Dinge in einem Gespräch, für das aber bisher noch kein Termin gefunden wurde. Teilnehmen soll außer Sternbeck und Ostermann auch der Ratsvorsitzende, der Christdemokrat Wilhelm Wesemann.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Kernstadt sollen vier neue Standorte für Altkleidercontainer eingerichtet werden. Der Ortsrat hat entsprechende Vorschläge der Verwaltung trotz Skepsis abgenickt.

08.07.2018

Die nächste kniffelige Verkehrssituation steht ins Haus. Kanalarbeiten in Suttorf haben Auswirkungen auf die Ortsdurchfahrt und damit auch auf die Umleitungsstrecke für die Bundesstraße.

08.07.2018

Die neuen Präsidenten der Rotary Clubs Nienburg-Neustadt, Rehburg-Loccum am Kloster und Stolzenau planen ein gemeinschaftliches Projekt zugunsten behinderter Kinder und ihrer Angehörigen.

08.07.2018
Anzeige