Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Diamanthochzeit in Bordenau bei Krulls
Umland Neustadt Diamanthochzeit in Bordenau bei Krulls
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.08.2018
Anni und Fred Krull feiern Diamanthochzeit Quelle: Mirko Bartels
Anzeige
Bordenau

“Mein Mann war ein ganz Frecher. Und er ist es heute noch“, sagt Anni Krull. Die 85-jährige lächelt verschmitzt, wenn sie an die erste Begegnung mit ihrem Fred denkt. Das ist mehr als 66 Jahre her. Heute feiern Anni und Fred Krull aus Bordenau ihre Diamanthochzeit.

Kennengelernt hatten sich die beiden bereits sechs Jahre vor ihrer Eheschließung. „Wir haben uns immer in der Wunstorfer Innenstadt getroffen, wenn wir auf dem Weg nach Hause waren“, erinnert sich Fred Krull. Der gelernte Stahlbauer aus Hannover war zur Montage von Hydranten auf dem Fliegerhorst eingesetzt. „Da waren noch die Engländer auf dem Flughafen“, erinnert er sich. Für sechs Wochen habe er damals in Wunstorf gearbeitet.

Seine spätere Frau fuhr abends mit dem Rad von der Firma Solo Feinfrost, der heutigen Iglo, zurück ins heimische Bokeloh. Er war mit dem Rad Richtung Bahnhof unterwegs. Sie seien regelmäßig aneinander vorbei gefahren. „Dann habe ich sie irgendwann angesprochen. Ich hatte ja nicht ewig Zeit“, sagt Krull lachend. Eine Entscheidung, die er niemals bereut habe. Sonntäglich Treffen zum Kaffee und gemeinsame Kinobesuche im Wunstorfer Stadtkino folgten.

1954 verlobte sich das junge Paar. Trotz Wirtschaftswunder verhinderte die Wohnungsnot in den Fünfziger Jahren erstmal eine Heirat. „Das ging erst 1958“, sagt Anni Krull. Die erste gemeinsame Wohnung hatte sie bei einer Verwandten in Hannover. Seit 1964 leben sie in Bordenau. Ihre Diamanthochzeit feiern sie erst am Sonnabend im Kreise von Freunden und Verwandten. Heute geht es zum 77 Geburtstag einer ehemaligen Kegelschwester. Ein Sport dem das Ehepaar lange Jahre nachgegangen ist. „Wir haben uns versprochen, unsere „Schnapsgeburtstage“ gemeinsam zu feiern“, sagt Fred Krull. Diese Tradition soll heute nicht gebrochen werden. Auf die Frage nach ihrem Geheimnis für eine lange und glückliche Ehe sind sie sich einig: Keine Geheimnisse voreinander zu haben und einen Streit schnell wieder vergessen zu können, sei wohl das Wichtigste.

Von Mirko Bartels

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es schürt Sehnsucht und Todesangst, macht Vergnügen und ist umkämpft: Mit den vielen Facetten des Wassers in Welt und Kunst beschäftigt sich die Ausstellung „Faszination Wasser“ im Schloss Landestrost.

31.07.2018

Der Theater- und Konzertkreis startet mit einem neuen Programm und in die Tourist-Information umgezogenem Vorverkauf in die kommende Saison. Abba-Fever, Beziehungskrisen und Comedy sind dabei.

31.07.2018

Die Stadt Garbsen will die Bürger am Dienstag, 7. August, über das Amazon-Verkehrskonzept informieren. Zuletzt war auch aus Nachbarkommunen öffentliche Kritik an der Kommunikation laut geworden.

01.08.2018
Anzeige