Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Schneeren feiert Erntefest
Umland Neustadt Schneeren feiert Erntefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 08.10.2018
Ob Fünfziger Jahre oder Neunziger: In Schneeren kann sich jeder Verkleiden wie er will. Quelle: Thomas Lunitz
Schneeren

Ein Schnödes Erntefest gibt es in Schneeren nicht. Die Einwohner werkeln schon seit Wochen daran, dass der Umzug zu einem Erlebnis für Beteiligte und Zuschauer wird – am Sonntag, den 14. Oktober ist es wieder soweit.

Das fröhliche Wochenende beginnt bereits am Sonnabend, den 13. Oktober: Um 17 Uhr treten die Kompanien an. Um 17.30 Uhr beginnt der Rundmarsch, um die weiteren Kompanien und den amtierenden Schützenkönig Marco Welk mit seiner Gesellschaft und der frisch gebundenen Erntekrone abzuholen. Nach Ankunft im Gasthaus Asche wird die Erntekrone im Saal feierlich aufgezogen. Dieter Krüger spielt dazu den Choral „nun danket alle Gott“. Anschließend wird mit DJ Torben Abel bis in den Morgen gefeiert.

Bunter Umzug während des Erntefests in Schneeren

Am Sonntag wird es dann richtig bunt im Ort: Ab 12 Uhr fahren die geschmückten Erntewagen auf dem Festplatz am Brinke auf. Bis 13 Uhr können sie von allen Gästen bestaunt werden. Um 13 Uhr startet der große Umzug mit Erntewagen, verkleideten Fußgruppen, den Spielmannszügen Eilvese und Schneeren, Reitern aus dem Reit- und Fahrverein Schneeren, den Schützenkompanien sowie Kindern aus Kindergarten und Waldschule.

Anschließend werden alle Festwagen prämiert und es wird unter musikalischer Begleitung getanzt und gefeiert. Der gemeinsame Fackelumzug ab 19 Uhr ist ein weiterer Höhepunkt für alle Kinder, in Begleitung des Spielmannszuges wird noch einmal zum Abschluss mit Laternen und Fackeln zusammen mit den Eltern durch das Dorf marschiert. Nach dem Fackelumzug feiern die Erwachsenen Gäste in Begleitung des DJ-Teams Torben Abel bis in die Nacht weiter.

Von Mirko Bartels

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dreck ohne Ende am Ernst-Abbe-Ring: Neustadts Angler sind sauer. Zum wiederholten Mal haben sie die drei Teiche im Gewerbegebiet Ost auf eigene Kosten gereinigt. Unter Verdacht sind Anlieger.

07.10.2018

Gute Neuigkeiten für mobilitätseingeschränkte Bürger: Neun weitere Bushaltestellen im Neustädter Land werden für Fahrgäste mit Rollstühlen, Rollatoren und Kinderwagen umgebaut.

07.10.2018

Rund 600.000 Euro für 400 Meter Straße: Der zweite Bauabschnitt der Dudenser Straße ist fertig. Stadt und Anlieger feierten am Freitag die Erneuerung der Verkehrsader.

10.10.2018