Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Kabarettisten zeigen ihren Jahresrückblick
Umland Neustadt Kabarettisten zeigen ihren Jahresrückblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 09.01.2019
Florian Schröder (links) und Volkmar Staub blicken aufs alte Jahr zurück. Quelle: privat
Neustadt

Mit einer „Zugabe 2018“ startet das Kulturforum Neustadt ins neue Jahr: Die beiden Kabarettisten Florian Schroeder und Volkmar Staub hauen sich beim Auftritt in der KGS-Mensa am Freitag, 18. Januar, die vergangenen zwölf Monate um die Ohren. Sie ziehen die Couch aus, nehmen den Patienten „Deutschland“ gründlich unter die Zeit-Lupe und krempeln den ganzen Krempel mal ordentlich um. „Zugabe – die ultimative Schocktherapie. Jedes Jahr neu. Ohne Rezept. An allen Kassen. Damit Sie auch morgen noch kraftvoll mitlachen können.“

Die Zuschauer erleben in zwei dicht gepackten Stunden noch einmal, was sie noch nicht verdaut, aber schon halb vergessen hatten: Alles, was das Jahr 2018 an politischen und medialen Ereignissen hervorgebracht hat, wird mit spitzer Zunge aufgearbeitet – in absurden Szenen, Parodien, Liedern und Gedichten. Der politische Irrsinn, der alle quält und am Ende doch nur zum Lachen ist, hat an diesem Abend seinen großen Auftritt. Hier sind sie noch einmal: die schrägsten Entscheidungen, die aberwitzigsten Personen und absurdesten Kommentare eines ganzen Jahres.

Obwohl oder gerade weil die beiden Künstler sehr unterschiedlich sind, passen sie dennoch gut zueinander: Volkmar Staub, der bekannte Kabarettist und Sänger, sowie Florian Schroeder, ein Meister der politischen Parodie. Wenn diese kabarettistische Koalition die Bühne betritt, fliegen Fetzen und Pointen.

Mit der „Zugabe 2018“ geht das kabarettistische Dream-Team nun in die finale Runde. 15 Jahre haben sie zusammen den politischen Wahnsinn des Landes begleitet. Aber was tun, wenn am Ende gar ein neuer Kanzler kommt? Vorher danken Schroeder und Staub ab und sagen Danke für 15 Jahre besten Stoff, für ausverkaufte Häuser und jede Menge Spaß.

In Neustadt ist das Programm am Freitag, 18. Januar, ab 20 Uhr in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule (KGS), Leinstraße 85, zu sehen. Es gibt noch Karten am Info-Tresen von Famila, in allen HAZ/NP-Ticketshops und auch online. Reservierungen für die Abendkasse können per E-Mail an kartenreservierung@kulturforum-neustadt.de gesendet werden.

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Frühjahr sollen 34 Bilder mit Motiven aus jedem Stadtteil Neustadts den Bahnhofstunnel schmücken. Ein Teil der Kunstwerke ist bereits jetzt auf der Galerie der Sparkasse zu sehen.

12.01.2019

Der Projektchor Singakademie Niedersachsen hat neue Pläne: Ab April führen die Sänger gemeinsam mit einem Gastchor aus Ungarn Mendelssohns Walpurgisnacht auf. Teilnehmer werden noch gesucht.

09.01.2019

Die Landtagsabgeordnete Wiebke Osigus hat auf Facebook verkündet, dass sie ab Sonntag eine virtuelle Sprechstunde per Whatsapp anbieten wird. Zeitfenster richtet sich an Bedürfnisse von Berufstätigen.

09.01.2019