Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt Kita Scharrel schmückt Baum der Volksbank
Umland Neustadt Kita Scharrel schmückt Baum der Volksbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 08.12.2018
Lina (4), Jorne (3) und Lena (5) hängen den selbst gebastelten Weihnachtsbaum-Schmuck auf. Quelle: Susann Brosch
Neustadt

Ganz besondere Schmuck hat der Weihnachtsbaum in der Volksbank am Heini-Nülle Platz. „Wir arbeiten gerne und viel mit Natur- und Recycling-Materialien“, sagt Uta Suhr. Die Kindergärtnerin aus Scharrel hat sich mit Kollegin und Kindern auf den Weg gemacht, um die Tanne im Foyer der Bank zu schmücken. Natürlich mit selbst gebastelten Sachen. „Die Kerzen bestehen aus einem kurzen Holzstück mit einer bemalten Eichel als Flamme oben drauf. Die Sterne sind aus Toilettenpapier-Rollen gebastelt“, sagt sie. Filz, Holzperlen, bunter Draht, Wolle und Tannenzapfen ergänzen das Repertoire an Bastelmaterialien.

Bei soviel Kreativität wird aus der Tanne schnell ein bunt geschmückter Weihnachtsbaum. Mit Unterstützung von Erzieherin Kerstin Baumann und Jugendbotschafterin Elena Sumski von der Volksbank, sowie der Zuhilfenahme von zwei Trittleitern, wird sie von unten bis oben behängt. Als der Baum weihnachtlich erstrahlt, stimmen alle gemeinsam das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ an. Zur Belohnung gibt es einen Büchergutschein und einen gut gefüllten Nikolaus-Stiefel.

Jede Menge Weihnachtsschmuck aus Naturmaterialien haben die Kinder der Kita Scharrel in den vergangenen Wochen gebastelt – die kleinen Kostbarkeiten hängen jetzt am Weihnachtsbaum im Foyer der Volksbank.

Die Position des Jugendbotschafters gibt es bei der Volksbank seit Januar. „Ich knüpfe Kontakt zwischen Kindergärten und Schulen. Wir berichten über die Ausbildung im Bankwesen und zeigen, wie zum Beispiel Überweisungen funktionieren. Für die weiterführenden Schulen bieten wir ein Börsenspiel an “, erläutert Kundenberaterin Sumski. „Die Kita-Kinder sind da besser dran: Sie dürfen Ostereier suchen, Schultüten basteln und eben auch Weihnachtsbäume schmücken“, schmunzelt sie. Viel zu tun hat sie als Botschafterin noch nicht. „Das muss sich in den Kitas und Schulen erst noch rumsprechen“, sagt Sumski.

Von Susann Brosch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedrigere Nitratwerte im Trinkwasser können nach Auskunft des Wasserverbands Garbsen/Neustadt nur in aufwändigen technischen Verfahren erzielt werden. Damit würde der Wasserpreis deutlich ansteigen.

05.12.2018

Das Trinkwasser soll besser werden. Wasserverbandschef Stefan Schumüller wird dem Neustädter Rat in der Sitzung am Donnerstag, 6. Dezember, Vorschläge machen. Auch die Bürgerinitiative will kommen.

04.12.2018

Das Niedersächsische Forstamt Fuhrberg hat den Marienseer Teich entschlammt und Bäume gefällt. Die Arbeiten sollen die Lebensbedingungen für Molcharten und viele weitere Amphibien verbessern.

04.12.2018