Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neustadt „Wir brauchen mehr Naturdenken“
Umland Neustadt „Wir brauchen mehr Naturdenken“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 10.10.2018
Naturschutz zum Anfassen: Im Schulgarten des Nabu zeigt Detlef Paatzsch Kindern, warum Pflanzen und Tiere erhaltenswert sind. Quelle: Mirko Bartels
Neustadt

Fledermausschutz und Umweltbildung – das sind Schwerpunkte im Ehrenamt von Detlef Paatzsch aus Neustadt. Er stiftet Zeit und Energie für die Nabu-Ortsgruppe Neustadt.

Ich lebe gern hier, weil …

… es mein Geburtsort ist und ich hier alles habe, was ich brauche: Familie und Freunde.

Dennoch vermisse ich in meiner Stadt …

… mehr Naturdenken, etwa vor dem Fällen von Bäumen und Entfernen von Hecken und Sträuchern. Denn das ist unsere grüne Lunge.

Welches ist die schönste Erinnerung, die Sie mit Ihrem Heimatort verbinden?

Die ersten Jahre meiner Kindheit. Da gab es noch viel mehr unverbaute Natur.

Wären Sie ein Fremdenführer in Ihrem Heimatort, was würden Sie Ihren Gästen zuerst zeigen?

Das Schloss Landestrost und das kleine Museum, die Kleine Leine bis zur Wassermühle und natürlich die Innenstadt.

In welchem Verein oder welcher Institution engagieren Sie sich und warum?

Ich bin stellvertretender Vorsitzender des Nabu Neustadt. Ich finde es wichtig, die Natur zu erhalten, da wir ohne sie nicht überleben können. Durch die Nabu-Kindergruppe, die meine Frau und ich leiten, sollen die Kinder wieder zurück zur Natur finden und ihre Zeit nicht nur am PC verbringen.

Wohin führte Sie Ihre jüngste Urlaubsreise, und worauf haben Sie sich bei Ihrer Rückkehr am meisten gefreut?

Sie führte an die Nordsee nach Cuxhaven. Gefreut habe ich mich bei der Rückkehr auf mein Zuhause. Da ist es immer am schönsten.

Unser Foto zeigt Sie an Ihrem Lieblingsplatz. Welcher ist das?

Der Schullehrgarten des Nabu Neustadt ist einer meiner Lieblingsplätze.

Von Nadine Kirst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schützenverein residiert im Esperker Schafstall. Um dort auch zukünftig optimale Trainingsbedingungen bieten zu können, musste einiges repariert werden. An den Wochenenden wird deshalb angepackt.

09.10.2018

Die Bauarbeiten zur Ertüchtigung der Leinebrücke der B6 gehen voran. Der Verkehr fließt zur Zeit auf einer Fahrbahn. Im Dezember soll die Brücke für den Schwerlastverkehr wieder freigegeben werden.

12.10.2018

Einschusslöcher und zerbrochene Glasscheiben beschäftigen die Polizei in Neustadt. Die Taten erinnern an eine Serie von Beschädigungen im März.

12.10.2018