Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Glätteunfall in Pattensen: Fahrer schwer verletzt
Umland Pattensen Glätteunfall in Pattensen: Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.02.2019
Die Polizei ermittelt. Quelle: Uwe Dillenberg
Hüpede/Bennigsen

Bei einen Unfall auf eisglatter Straße bei Hüpede ist in der Nacht zu Dienstag ein Mann schwer verletzt worden. Das teilte am Dienstagmorgen die Polizeidirektion Hannover mit.

In der Nacht zu Dienstag, kurz nach Mitternacht, war ein mit zwei Männern besetzter Mercedes auf der Landesstraße 402 zwischen Hüpede und Bennigsen in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren. Der 34 Jahre alte Fahrer hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren der 34-Jährige und sein 41 Jahre alter Beifahrer mit ihrem Mercedes auf der L 402 aus Richtung Hüpede kommend in Richtung Bennigsen unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen. Die Fahrbahn war nach Angaben der Polizei wegen des winterlichen Wetters sehr glatt. Der Wagen geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben.

Der 34-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und kam in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme kam der Polizei der Verdacht, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis steht noch aus.

Der 41-jährige Beifahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 12.000 Euro.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Feuerwehreinsatz am Freitag hat die Deutsche Wohnen einen Techniker beauftragt. Schuld an dem Fahrstuhlabsturz soll ein technischer Defekt sein, der vermutlich am Dienstag behoben wird.

28.01.2019

Die Jugendfeuerwehr Jeinsen setzt auf Kontinuität: Jugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch und ihr Stellvertreter Kevin Hollmann wurden von den Mitgliedern einstimmig wiedergewählt.

31.01.2019

Auf ein turbulentes Jahr 2018 blickte Jeinsens Ortsbrandmeister Oliver Jänsch bei der Jahresversammlung zurück. Drei Mitglieder waren beim Moorbrand in Meppen im Einsatz.

28.01.2019