Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Wer erinnert sich an Schneewinter 1978/79?
Umland Pattensen Wer erinnert sich an Schneewinter 1978/79?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 11.01.2019
,,Ski und Rodel gut": der Rodelberg Pattensen im Januar 1979. Quelle: Repro: Andreas Zimmer
Pattensen

Der Müll blieb liegen, Busse und Bahnen blieben stecken und die Kinder im gesamten Landkreis hatten schulfrei – „schneefrei“, wie es damals hieß. Angesichts der derzeit für Januar milden Temperaturen, ist schwer vorstellbar, wie es in und um Hannover vor 40 Jahren aussah. Im Januar und Februar 1979 hatte es soviel und so lange geschneit, dass das öffentliche Leben zeitweise praktisch zum Erliegen kam.

Schon zum Jahreswechsel waren so viele Straßen entweder wegen Eisglätte oder Schnee umpassierbar, dass so manche Silvesterparty abgesagt wurde, oder mit überraschend wenig Gästen auskommen musste. Aber wer ins Zeitungsarchiv schaut, entdeckt, dass gab auch schöne Momente von Nachbarschafthilfe beim Einkaufen gab, oder dass Landwirte ihre Maschinen spontan einsetzten, um Straßen, Einfahrten oder Plätze vom Schnee zu befreien.

Die Sternsinger müssen im Januar 1979 durch dichten Schnee zu den Haushalten gehen. Quelle: Repro: Andreas Zimmer

In der Berichterstattung über die Lage in Pattensen wird ein Bild von den Sternsingern der St. Maria-Kirche abgedruckt, auf dem die prächtig gewandeten und geschminkten Kinder im Schnee stehen. Mit „Erste Winterfreuden auf dem Pattenser Rodelberg“ ist ein Bericht vom 6. Januar 1979 überschrieben. Auf dem dazugehörigen Bild sind viele Kinder zu sehen, die mit Schlitten im Schnee ihren Spaß haben. Der sogenannten Baukolonne wird das Wetter weniger Freude bereitet haben: Wie die Zeitung berichtet, haben die städtischen Mitarbeiter im Rahmen des Winterdienstes mehr als 600 Überstunden geleistet.

Wer kann sich an diesen schneereichen Winter erinnern? Wer hat Fotos von verschneiten Straßen, Häusern oder Feldern? Schicken Sie Ihre Erinnerungen und Bilder per E-Mail an pattensen@haz.de oder per Post an die HAZ-NP-Redaktion, Albert-Schweitzer-Straße 1, 30880 Laatzen.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Monaten sind drei Schulleiterstellen im Stadtgebiet von Pattensen unbesetzt. Inzwischen sind die Stellen für zwei Grundschulen und die KGS ausgeschrieben worden.

14.01.2019

Noch bis zum 18. Januar steht das Angebot des Unternehmens Htp, Glasfaserleitungen im Gewerbegebiet Pattensen zu verlegen. Doch die nötige Zahl von Vertragsabschlüsse ist noch nicht erreicht.

11.01.2019

Die Pächter im Schasses’schen Land wehren sich weiter gegen die Fällung von Bäumen auf Anordnung der Stadt Pattensen. Sie wollen Protestunterschriften übergeben. Auch der Nabu setzt sich ein.

10.01.2019