Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Junge Frau bettelt trotz Hausverbots
Umland Pattensen Nachrichten Junge Frau bettelt trotz Hausverbots
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 26.03.2018
Das Verfahren im Amtsgericht Springe wurde eingestellt. Quelle: Andreas Zimmer
Pattensen/Springe

Weil sie im Frühjahr vergangenen Jahres trotz Hausverbots im hannoverschen Hauptbahnhof gebettelt hat, musste sich jetzt eine 20-jährige Frau aus Pattensen vor dem Jugendgericht am Springer Amtsgericht wegen Hausfriedensbruchs verantworten. Sie gab die Vorwürfe unumwunden zu.

„Ich habe mich verleiten lassen, weil so viele Menschen in das Gebäude gingen“, ließ die junge Frau über ihren Dolmetscher sagen. „Ich bettele eben“, sagte die 20-Jährige, die bereits einschlägig vorbestraft ist. Auch für einen Angestellten eines Sicherheitsdienstes der Bahn ist die junge Frau keine Unbekannte. Die Hausverweise würden akribisch aufgeschrieben. „Es sind nicht die einzigen Protokolle, die ich von ihr habe“, sagte er in seiner Zeugenaussage vor Gericht mit Blick auf die vorgeworfenen Taten im März und im Mai 2017.

Sie sei damals im Bahnhofsgebäude mit ein oder zwei anderen Frauen unterwegs gewesen, um Reisende massiv anzubetteln. Dabei zeigten die Frauen einen Zettel auf dem stand, dass ihre Kinder krank seien. „Das soll Mitlied erregen“, sagte der Sicherheitsdienstmitarbeiter. Dabei fassten die Frauen die Passagiere auf den Gleisen, aber auch Reisende, die im Restaurant saßen, sogar an. 

Im letzten Jahr wurde die junge Angeklagte bereits wegen Hausfriedensbruchs in 27 Fällen zu einem Jugendarrest verurteilt. Weil sie ein kleines Kind hat, konnte die Haft bislang aber nicht vollstreckt werden. Im Februar wurde sie wegen Schwarzfahrens zu einer Geldstrafe verurteilt. Da die jetzt angeklagten Betteleien im hannoverschen Hauptbahnhof vor dieser Tat lagen, stellte das Gericht das Verfahren mit Blick auf die schon erfolgte Verurteilung ein. br

Von Annegret Brinkmann-Thies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AG Willkommen in Jeinsen bereitet eine Broschüre für Neubürger vor. Vereine und Betriebe können sich vorstellen. Vereine und Organisationen, die noch nicht angeschrieben wurden, sollten sich jetzt melden.

25.03.2018

Seit Wochen fliegt am ZOB in Pattensen-Mitte und den umliegenden Straßen immer wieder altes Zeitungspapier herum. Die Stadt sucht jetzt Hinweise zu dem Verursacher.

25.03.2018

Der Rat der Stadt Pattensen hat beschlossen, bei den Kandidaten für die Schöffenwahl keine Vorauswahl zu treffen, sondern die gesamte Bewerberliste an das Amtsgericht Springe weiterzuleiten. Insgesamt haben sich 25 Pattenser für das Ehrenamt beworben. Benötigt werden lediglich sieben Vorschläge.

25.03.2018