Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Liedertafel steht vor der Auflösung
Umland Pattensen Nachrichten Liedertafel steht vor der Auflösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.02.2018
Vorsitzender Wilhelm Grönig (von links), Herbert Schlender und Jürgen Redeker sowie Friedhelm Franken, der die Ehrung vornahm, und Vorstandsmitglied Siegfried Sturm. Quelle: privat
Anzeige
Pattensen-Mitte

 Es war eine besondere und eine traurige Jahresversammlung der „Liedertafel Pattensen 1862“. 46 Mitglieder waren jetzt in den Calenberger Hof gekommen, wo auch die Übungsabende des Männergesangereins stattfinden. Zwei Tagesordnungspunke hatten für Interessen gesorgt: Ehrungen verdienter Mitglieder und das Thema „Auflösung des Vereins“. Weil die erforderliche Mitgliederzahl nicht erreicht war, wurde dieser Punkt abgesetzt. Er wird bei der nächsten Versammlung am Freitag, 23. Februar, 19 Uhr, im Calenberger Hof der einzige Tagesordnungspunkt sein. 

Die Ehrungen wurden vom 1. Vorsitzende Wilhelm Grönig gemeinsam mit Friedhelm Franken vom Kreischorverband Hannover vorgenommen. Auszuzeichnen für 50 Jahre Mitgliedschaft waren Willi Paulig und Herbert Schlender und für 40 Jahre Karl-Heinz Gelse, Helmut Olfe, Jürgen Redeker und Heinrich Spangenberg. Helmut Olfe war bereits am Nachmittag zu Hause geehrt worden, Pauli, Gelse und Spangenberg waren verhindert, sodass sie die Urkunden nachträglich überreicht bekommen. Vier von ihnen waren auch lange aktive Sänger.

Helmut Olfe (links) wird von Friedhelm Franken für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Quelle: privat

Im Anschluss wurde Vorsitzender Wilhelm Grönig  selbst für 60 Jahre aktives Singen mit einer Urkunde geehrt. Er blickte bewegt auf die Zeit zurück und erinnerte daran,  dass das Üben bis 1984 im Ratskeller stattfand. Das 120-jährige und 125-jährige Jubiläum wurden mit Zeltfesten und Umzug, unter Beteiligung der Bürger und der Vereine der Stadt gefeiert. Jährlich wurden ein Ball im Ratskeller und eine Mehrtagesfahrt organisiert. 1987 waren es 70 aktive Sänger, Zurzeit sind es 19 aktive Sänger.  Aus Altergründen, wegen Krankheit und durch Wegzug sind nur noch wenige Aktive übrig.

Den Antrag, den Verein aufzulösen, habe der Vorstand gestellt, berichtet Grönig auf Nachfrage. „Wir sind ein vierstimmiger Chor“, sagte der Vorsitzende – 1. Bass, 2. Bass, 1. Tenor und 2. Tenor. „Aber teilweise sind nur noch drei Sänger in einer Stimme. Das reicht nicht.“ In den vergangenen jahren hat der Chor immer wieder zu Schnupperabenden eingeladen, um neue Mitglieder zu gewinnen. Doch der Mitgliederschwund war nicht aufzuhalten. „Das ist wohl der Trend der Zeit“, sagte der Vorsitzende bedauernd.

„Wir sollen in Würde aufhören“, sagte Grönig. Auch, wenn die Auflösung bei der nächsten Sitzung beschlossen wird, werde der Verein formal noch ein Jahr bestehen. Es wird weiter mit Chorleiter Stefan Baum geprobt, und es wird auch noch interne Auftritte geben – bei Silbernen und Goldenen Hochzeiten und runden Geburtstagen der Mitglieder und der fördernden Mitglieder. So hat es der Verein immer gehalten.

Das Ende des Männergesangvereins sei für viele Aktive sehr traurig, bestätigte Grönig. Er selbst ist als 18-Jähriger eingetreten. „Ich war schon im Schulchor, und mein ehemaliger Lehrer war Chorleiter der Liedertafel“, erinnert er sich. Ab 1976 war Grönig 20 Jahre lang stellvertretender Vorsitzender und dann seit 1996 bis heute 1. Vorsitzender. „Ich habe das nie bereut“, sagte Grönig jetzt. „Die Liedertafel war ein wichtiges Element in meinem Leben.“

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nachrichten Große Ehrung für Ortsfeuerwehr - Vardegötzen

Bei der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr erwartete den ehemaligen Vadegötzer Ortsbrandmeister Rolf Heimann eine überraschende Auszeichnung: Er erhält das Silberne Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes für seine 40-jährige Tätigkeit im Ortskommando.

08.02.2018

Bei der Leine-Volkshochschule steht ein Führungswechsel bevor. Geschäftsführer Gerold Brockmann geht Ende April, einen Monat vorher kommt der 54-jährige Jürgen Beckstette als neuer VHS-Chef nach Laatzen. 

08.02.2018

Seit Monaten wird an einem Leitbild für Schulenburg gearbeitet. Jetzt sucht die Initiative mit einem Wettbewerb ein Logo für den Ort.

08.02.2018
Anzeige