Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Backwaren in die Feldmark gekippt
Umland Pattensen Nachrichten Backwaren in die Feldmark gekippt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 04.09.2015
Von Kim Gallop
Der Haufen Backwaren ist ebenso plötzlich aufgetaucht, wie er wieder verschwunden ist. Quelle: Privat
Pattensen

In der Feldmark wurden vor etwa 14 Tagen große Haufen mit Backwaren entdeckt. Sie waren in der Verlängerung des Jeinser Wegs einfach ins Gebüsch und auf einen Misthaufen abgekippt worden. Bei Hundehaltern und Spaziergängern erregten die Mengen an Brötchen, Teilchen und Laugenstangen Unmut. „Das kann doch nur ein Bäcker oder Markt gewesen sein, der so viele alte Brötchen hat“, vermutete eine Koldingerin.

Anlieger befürchteten, dass die Menge an altem Brot Ratten anlocken könnten. Der in der Feldmark gelagerte Pferdemist wird regelmäßig von einem Landwirt auf seinen Äckern aufgebracht. Da viele der Backwaren in Folie eingeschweißt waren, habe das Plastik zudem nicht gerade zur Verbesserung des Bodens beigetragen. Bei der Stadt war über den illegal abgekippten Müll nichts bekannt. Inzwischen sind die Reste wieder verschwunden. Von wem sie entfernt wurden, ist unbekannt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist nur ein dummes Gerücht, dass in die Grundschule Jeinsen heute lediglich ein einziges Kind in der ersten Klasse eingeschult wird. Tatsächlich sind es vier Erstklässler - darunter ein Flüchtlingskind -, die Sonnabend ihre Einschulung erleben.

Kim Gallop 04.09.2015

Der schwere Unfall an der Bundesstraße 3 bei Alfeld am Donnerstagnachmittag hat ein zweites Todesopfer gefordert. In Wolfenbüttel ist der 69-jährige Pattenser an den Folgen des Unfalls gestorben. Der genaue Unfallhergang ist weiterhin unklar.

Kim Gallop 04.09.2015

Bei einem Autounfall an der Bundesstraße 3 bei Alfeld ist am Donnerstagmittag ein 74 Jahre alter Mann aus Pattensen gestorben, zwei weitere Insassen, die ebenfalls aus Pattensen stammen, wurden in dem schwarzen Skoda Octavia lebensbedrohlich verletzt.

06.09.2015