Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ausgelöster Brandmelder stört Abiturprüfung in KGS
Umland Pattensen Nachrichten Ausgelöster Brandmelder stört Abiturprüfung in KGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 20.04.2018
Die KGS in Pattensen musste am Dienstagvormittag nahezu komplett evakuiert werden, nachdem die Brandmeldeanlage im Chemieraum ausgelöst hatte.  Quelle: Tobias Lehmann (Archiv)
Anzeige
Pattensen

 Ob es ein technischer Defekt an der Lüftungsanlage oder ein Bedienungsfehler war konnte der Feuerwehrsprecher nicht sagen. Fakt ist, dass am Dienstagvormittag an der Pattenser KGS Ernst Reuter bei einem Versuch im Chemieunterricht etwas schief lief und dort gegen 10.10 Uhr die Brandmeldeanlage auslöste. In der Folge musste das gesamte Schulgebäude evakuiert werden. Rund 1000 Schüler gingen wie vorgeschrieben zu den verschiedenen Sammelpunkten auf dem Gelände – mit Ausnahme einiger Abiturienten.

Als um kurz nach 10 Uhr der Alarm ertönte, saßen gerade mehrer Erdkundeschüler an ihrer schriftlichen Abiturprüfung. Nachdem klar war, dass keine Gefahr bestand und es sich mehr oder weniger um einen Fehlalarm handelte, hatte die Schulleitung den Dezernenten informiert. Dieser habe zugestimmt, dass die Abiturienten im Gebäude verbleiben und ihre Arbeiten weiterschreiben konnten. Das bestätigte die Schulelternratsvorsitzende Susanne Farkhar auf Anfrage. Die Abiturienten hatten damit in gewisser Hinsicht Glück, denn hätten sie den Prüfungsraum verlassen müssen, hätte auch die Arbeiten des Zentralabiturs nicht gewertet sondern neu geschrieben werden müssen.

Im Einsatz waren am Dienstag zwölf Helfer der freiwilligen Feuerwehr Pattensen sowie vier weitere aus Hüpede. Das teilte der Einsatzleiter Ulrich Fleischmann mit. Nach etwa einer halben Stunde, nachdem die Räume kontrolliert und gelüftet sowie die Brandmeldeanlage zurückgesetzt worden war, konnten die Helfer wieder abrücken.

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Flohmarkt des Bad-Fördervereins Rettungsring lockt Sonnabend und Sonntag, 21. und 22.  April, 10 bis 16 Uhr,  ins Pattenser  Bad.  Am Sonnabend, 11.30 Uhr,  werden Raritäten für den guten Zweck versteigert.

20.04.2018

Der Umzug in das neue Rathaus ist abgeschlossen. Es ist wieder geöffnet. Die Verwaltung hat die die Arbeit in dem Gebäude aufgenommen. 

20.04.2018

Gunna Wendt lebt in München, ist gebürtige Jeinserin und Autorin von rund 20 Büchern. Auszüge aus ihrem neuesten Werk, einer Doppelbiographie über Erika Mann und Therese Giese, hat sie am Sonntag vor 90 Zuhörern in der Kirche in Jeinsen gelesen.

19.04.2018
Anzeige