Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hund verletzt Spaziergänger und dessen Vierbeiner
Umland Pattensen Nachrichten Hund verletzt Spaziergänger und dessen Vierbeiner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 21.05.2018
Das Amtsgericht verhandelt gegen eine Hundehalterin aus Pattensen. Quelle: Andreas Zimmer
Pattensen/Springe

 Es sollte für einen 49-Jährigen aus Hohenhameln (Landkreis Peine) im November vergangenen Jahres ein entspannter Spaziergang mit seinem Hund werden. Doch als der Mann in einem Ortsteil von Pattensen einen großen landwirtschaftlich genutzten Hof passierte, kamen zwei freilaufende Hunde aus einem Stall angelaufen. Einer der Vierbeiner attackierte Herr und Hund. Die Halterin musste sich jetzt wegen fahrlässiger Köperverletzung vor dem Springer Amtsgericht verantworten. 

Das Tier biss den 49-Jährigen ins Bein, und auch sein eigener Hund, der an der Leine lief, wurde gebissen. Er selbst sei beim Arzt und mit dem Hund beim Tierarzt gewesen. „Es waren nur geringfügige Verletzungen“, berichtete er in seiner Zeugenaussage vor Gericht. Für seine zerissene Hose wollte der Ingenieur kein Geld von der Hundehalterin einfordern. Und auch Verdienstausfall oder die Fahrtkosten machte der Mann vor Gericht nicht geltend. „Mir geht es nur darum, dass ich dort weiterhin in Ruhe spazieren gehen kann“, sagte der Hohenhamelner, der in der Nachbarschaft von Pattensen arbeitet. Obgleich das Opfer einräumte, seit dem Vorfall nicht mehr entspannt an dem Hof vorbeigehen zu können. 

Der Hund indessen, der zugebissen hat, wird seither an einer langen Leine von weiteren Attacken auf Spaziergänger abgehalten. Die Besitzerin entschuldigte sich bei der Gerichtsverhandlung bei dem Hohenhamelnern für den Vorfall. Die Strafrichterin stellte das Verfahren gegen die Frau gegen eine Geldauflage von 300 Euro ein. Das Geld soll an einen Tierschutzverein fließen.

Von Annegret Brinkmann-Thies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Birnbäume schmücken jetzt die Kreisstraße 224 zwischen Reden und Harkenbleck. Die Straßenmeisterei Ronnenberg hat die 18 Bäume eingesetzt.

20.05.2018

Schüler der Ernst-Reuter-Schule beschäftigen sich Donnerstag und Freitag, 30. Mai bis 1. Juni, mit Frieden und Völkerverständigung. Die Ergebnisse werden am Freitag, 1. Juni, ab 15 Uhr präsentiert.

20.05.2018

„Brennendes Einfamilienhaus, eingeschlossene Personen“ – so lautete das Szenario für die Feuerwehrübung am Mittwochabend. Einsatzkräfte aus Pattensen, Koldingen und Oerie arbeiteten gut zusammen.

20.05.2018