Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Es gibt wieder eine Juso-AG in der Stadt
Umland Pattensen Nachrichten Es gibt wieder eine Juso-AG in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 01.06.2018
Jusos unter sich: Vorsitzender Louis Bothe (Zweiter von links) und Stellvertreterin Justina Walkowiak (von links) mit Matthias Friedrichs und Brian Baatzsch. Quelle: privat
Pattensen

Im Stadtgebiet von Pattensen gibt es wieder eine Juso-AG. Zuletzt waren die örtlichen Jungsozialisten mit einer Arbeitsgemeinschaft (AG) vor etwa acht Jahren aktiv. Jetzt hat sich der akuelle Parteinachwuchs zusammen gefunden und eine Neugründung gewagt. Zum Vorsitzenden wurde der 19-Jährige Louis Bothe gewählt, Stellvertreterin ist die 21-jährige Justina Walkowiak. Beisitzer ist Matthias Friedrichs (30), Mitglied im Rat von Pattensen.

„Wir freuen uns, in Zukunft Teil des Pattenser Stadtbildes zu sein“, sagte der frisch gewählte Vorsitzende Bothe. Der stellvertretenden Vorsitzenden Walkowiak ist es besonders wichtig, dass mehr Jugendliche einbezogen werden. Der Verein Politik zum Anfassen, der kürzlich mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt wurde, hatte im vergangenen Jahr die Aktion „Pimp your Town“ an der Ernst-Reuter Schule (KGS) in Pattensen durchgeführt. Dabei konnten Jugendliche in die Rolle von Kommunalpolitikern schlüpfen. Walkowiak, die das Projekt mitorganisiert hatte, erinnert an die vielen Ideen, die die Schüler entwickelt hatten und mit denen sich der Rat der Stadt nun auch auseinander setzen sollte. „Jugendliche können etwas bewirken“, bekräftigte Walkowiak.

Er wolle die neuen Vorstandsmitglieder „nach Kräften unterstützen“, sagte Beisitzer Friedrichs. Der nächste Schritt ist seiner Meinung nach ein Treffen in größerer Runde. Dabei sollen weitere Vorstandsposten besetzt sowie Vorschläge für Aktionen gesammelt und diskutiert werden. „Wir haben jetzt ein gutes Team, mit dem wir arbeiten können“, sagte er.

Bei der Gründung der Juso-AG Pattensen war Brian Baatzsch aus Lüdersen dabei. Der 22-Jährige ist stellvertretender Unterbezirksvorsitzender der Jusos Region Hannover. Er hat sich vorgenommen, die jungen Sozialdemokraten innerhalb der Region Hannover bei der Selbstorganisation und Vernetzung zu unterstützen. Dazu hatte er alle Pattenser Pateimitglieder zwischen 14 und 35 Jahren zu der Info-Veranstaltung eingeladen, die zur der Neugründung führte. „Es war ein sehr erfreuliches Treffen. Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, sagte Baatzsch.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reitern liegen ihre Vierbeiner am Herzen. Deshalb gab es für die Mitglieder des Reitvereins Calenberger Land in Koldingen einen Kurs für Erste Hilfe am Pferd.

01.06.2018

Am 3. Juni ist verkaufsoffener Sonntag im Calenberg Center. Dazu bieten die Veranstalter ein Rahmenprogramm mit Vorführungen, Speisen und Getränken sowie Aktionen für Kinder.

31.05.2018

Neuntklässler der KGS sammeln Schuhe für Entwicklungsländer. Sie werden vom sozialen Projekt „Shuuz“ verkauft. Im Rahmen der offenen Schule am 1. Juni können auch Pattenser Schuhe abgeben.

31.05.2018