Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tränen beim Weltmeister aus Pattensen
Umland Pattensen Nachrichten Tränen beim Weltmeister aus Pattensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.03.2015
Mit Tränen in den Augen und Rührung in der Stimme hat Nationalspieler Per Mertesacker am Freitag die Ernennung zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Pattensen angenommen. Quelle: Christian Behrens
Pattensen

Bürgermeisterin Ramona Schumann wies daraufhin, dass diese Auszeichnung in der 1029-jährigen Geschichte der Stadt erst achtmal vergeben wurde. Pattensen werde weiterhin bei Mertesackers Karriere mitfiebern und mitleiden. „Die Abkühlung in der Eistonne habe ich Ihnen übrigens gegönnt“, sagte Schumann augenzwinkernd in Anspielung auf ein Interview, das der Nationalspieler während der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr gegeben hat. 

Dem ehemaligen Nationalspieler Per Mertesacker wurde die Ehrenbürgerwürde der Stadt Pattensen verliehen. Der gebürtige Pattenser lebt inzwischen mit seiner Familie in London.

Mertesackers ehemaliger Jugendtrainer Jürgen Stoffregen erinnerte an Stationen der Karriere des Pattensers: Hannover 96, Werder Bremen, FC Arsenal. „Mertesacker stand zudem bei 104 Länderspielen auf dem Platz. Das ist eins mehr als Kaiser Franz verzeichnen kann“, sagte er.

Schließlich richtete auch der stellvertretende Vorsitzende von Mertesackers erstem Verein, dem TSV Pattensen, Grußworte aus und überreichte dem Nationalspieler ein Abzeichen der Alten-Herren-Riege. „Vielleicht kommt Mertesacker ja zu uns zurück“, sagte Wolfgang Mehl lächelnd.

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeisterin Ramona Schumann wird auch nach der Kommunalwahl 2016 nicht mit einem verschlankten Rat arbeiten. Der Rat lehnte es in seiner Sitzung am Mittwochabend ab, die Zahl der Sitze für die nächste Periode auf 26 zu verringern.

Kim Gallop 26.03.2015

Gute Nachrichten für Schulenburg: Der Grundschule soll nach einem Antrag der CDU bereits in diesem Jahr 100.000 Euro für Sanierungen zur Verfügung gestellt werden. Bis jetzt sah der Haushaltsentwurf lediglich 100.000 Euro für Planungskosten vor.

Tobias Lehmann 22.03.2015

Ohne eine klare Einigung zu finden, haben am Donnerstagabend Vertreter von Stadt, Rat und dem Investor Werretal über die Erschließung von Pattensen-Mitte-Nord diskutiert.

Kim Gallop 20.03.2015