Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten „200-jährige“ Königin wird im Schloss gefeiert
Umland Pattensen Nachrichten „200-jährige“ Königin wird im Schloss gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 21.02.2018
"200 Jahre Marie und Georg von Hannover" ist der Titel der neuen Ausstellung. Quelle: EAC GmbH
Anzeige
Schulenburg

 Mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm startet Schloss Marienburg in das Jahr 2018. Am 14. April 2018 jährt sich der Geburtstag von Königin Marie von Hannover zum 200. Mal. Ihr und ihrem blinden Gemahl König Georg V. ist die neue Ausstellung „200 Jahre Marie und Georg von Hannover“ gewidmet. Anhand von historischen Dokumenten und Exponaten aus dem Privatleben des königlichen Paares lernen die Besucher diese beiden facettenreichen Persönlichkeiten als Herrschende, Bauherren und Privatpersonen kennen. „Mal amüsant, mal tragisch – Königliche Geschichte(n)“ lautet der Untertitel der Ausstellung, die ab 14. April im Königinnenflügel des Schlosses zu erleben ist. Eigens für die Ausstellung wurde die Theaterführung „Das Familienporträt“ konzipiert, die ab dem 18. April gebucht werden kann. 

Diese neue Führung gehört zu elf unterschiedlichen Theater- und Themenführungen, die zusätzlich zu den regelmäßigen Schlossführungen angeboten werden. Liebhaber von Krimis kommen bei „Der Mörder war diesmal...“ auf ihre Kosten. Im Juli und August ist „Lustwandeln mit Ihrer Majestät“ durch den Schlosspark besonders unterhaltsam. 

Die Theaterführung „Aufbruch ins Exil“ wird in zwei Varianten angeboten. Als Königin Marie von Hannover sich im Jahr 1867 bereit macht für den Gang ins Exil, hat sie in dieser aufregenden Zeit zwei treue Begleiterinnen: die Kammerzofe Claudette de Rovel und die Magd Helene, die das höfische Leben gut kennen und die letzten Stunden Ihrer Majestät auf ihrem Schloss jeweils aus ihrer Sicht schildern. Von April bis November geht es in jeder Vollmondnacht mit der „Mondscheinführung“ auf Erkundungstour durch die historischen Gemächer und hinauf auf den Schlossturm. Von Mai bis September erfahren Besucher, was so „Hinter den Kulissen“ läuft. 

Dienstags und samstags führen Schlossführerinnen in historischen Kostümen durch das Schlossmuseum. Schon ab dem 3. März können die Teilnehmer der Schlossführung wieder das Waffenzimmer besichtigen. Nach der Neugestaltung präsentieren sich die historischen Exponate noch besser. 

Das Führungsprogramm für Kinder hat vor allem in den Ferien interessante Angebote. Schaurig-schön sind die Halloween-Gruselführungen im Oktober. In der Adventszeit geht es bei den Winter-Märchenführungen wieder durch das festlich geschmückte Schloss. 

Die Erfolge der Open-Air-Veranstaltungen haben das Schlossteam ermutigt, die Open-Air-Saison um ein Kindertheaterstück zu erweitern, sodass im kommenden Sommer im romantischen Innenhof des Welfenschlosses zehn Veranstaltungen auf dem Programm stehen. 

Den Auftakt macht das Hausorchester des Prinzen von Hannover am Muttertag. Unter der Leitung von Ernst Müller spielt es am 12. Mai zu Ehren von Königin Marie auf der Wiese vor dem Schloss beschwingte Musik. 

Nach dem traditionellen Schloss Marienburg Tattoo im Juli folgen im August und September die grandiosen Livehörspiele der Lauscherlounge, Märchentheater und Stars der Kleinkunstszene beim „Best of Kleines Fest“. 

Schnell ausverkauft: Schloss Marienburg Tattoo - auf einer Aufnahme von 2016. Quelle: EAC GmbH

Mit Marsch- und Blasmusik, eingebettet in effektvolle Choreographien, beeindruckt das Schloss Marienburg Tattoo am 6. und 7. Juli vor der filmreifen Kulisse des Schlossinnenhofs seine Fans. Nunmehr im 10. Jahr geben Drums’n Pipes und Dudelsack hier den Ton an. Die Musikshow mit Bands und Musikformationen aus ganz Deutschland und den Nachbarländern hat auf dem Welfensitz schon Tradition und ist regelmäßig ausverkauft. 

Auch die Macher der „drei ???“ aus Berlin sind wieder dabei und liefern dann im sechsten Jahr wieder beste Unterhaltung mit hohem Gruselfaktor. Erstmals werden auf Schloss Marienburg „Der Hexer“ (24. August) und „Die Legende von Sleepy Hollow“ (25. August) mit dem unheimlichen hessischen Söldner ohne Kopf zu erleben sein. 

Um den berühmtesten Kater der Märchenwelt geht es am 26. August. Die „stillen hunde“ aus Göttingen bringen den „Gestiefelten Kater“ für die Familie auf die Bühne. Das „Best of Kleines Fest“ geht wieder an fünf Abenden (29. bis 31. August, 1. und 2. September) über die Bühne. Die Publikumslieblinge von Hannovers Kultfestival machen das Königsschloss mittlerweile im achten Jahr zum Kleinkunst-Hotspot. 

Der Kartenvorverkauf läuft bereits und für einige Termine gibt es nur noch wenige Karten. Tickets für die Veranstaltungen sind erhältlich bei den reservix-Vorverkaufsstellen unter www.reservix.de oder bei der Schlossverwaltung unter Telefon (05069) 348000.  Auch für die Themen- und Theaterführungen ist die Anmeldung unter Telefon (05069) 348000 erforderlich. Die vollständige Terminübersicht ist unter www.schloss-marienburg.de zu finden.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ortsrat und Schulleitung in Jeinsen bemühen sich um mehr Verkehrssicherheit für die Grundschüler. Von den zuständigen Behörden fühlen sie sich kaum unterstützt.

21.02.2018

Herzlich aufgenommen fühlt sich Jan Sören Damköhler, der neue Vikar für Schulenburg, Jeinsen, Vardegötzen und Schliekum. Er lobt die Offenheit in den Kirchengemeinden.

21.02.2018

Vorsichtig müssen Fußgänger im Dunklen in der Altstadt von Pattensen sein. Am Hirtenweg funktioniert wegen eines Kabelfehlers keine der Straßenlaternen.

19.02.2018
Anzeige