Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vardegötzen

Große Ehrung für Ortsfeuerwehr Vardegötzen

Bei der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr erwartete den ehemaligen Vadegötzer Ortsbrandmeister Rolf Heimann eine überraschende Auszeichnung: Er erhält das Silberne Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes für seine 40-jährige Tätigkeit im Ortskommando.

Voriger Artikel
Jürgen Beckstette wird neuer VHS-Geschäftsführer
Nächster Artikel
Liedertafel steht vor der Auflösung

Die frisch geehrten, beförderten und ernannten Mitglieder der Ortsfeuerwehr Pattensen, Helmut Bartsch (v.l.n.r.), Rolf Heimann, Tobias Wasmus, Dieter Ramrath und Kevin Hollmann, mit Bürgermeisterin Ramona Schumann und Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke.

Quelle: Brüggemann

Vardegötzen. Gleich zu Beginn seiner Feuerwehrkarriere im Jahr 1977 erhielt Heimann den Dienstposten als Schriftführer im Ortskommando. Über seine gesamte bisherige Dienstzeit von 40 Jahren war er Mitglied der örtlichen Feuerwehrführung – das dürfte in der Region Hannover einmalig sein. Insgesamt 25 Jahre trug Heimann als stellvertretender Ortsbrandmeister und als Ortsbrandmeister in Vadegötzen große Verantwortung. Die gute Ausbildung der Kameraden und der große Zusammenhalt in der Ortsfeuerwehr sind seinem Engagement als Führungsperson zu verdanken. Nun wurde sein Einsatz mit der hohen Auszeichnung gewürdigt. Sichtlich überrascht nahm Heimann die Ehrung von Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke entgegen.

Im weiteren Verlauf der Jahresversammlung beförderte Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann den jetzigen Ortsbrandmeister Dieter Ramrath als Ehrenbeamten zum Brandmeister, Oberfeuerwehrmann Kevin Hollmann wurde von Stadtbrandmeister Henning Brüggemann zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Anwärter Tobias Wasmus wurde zum Feuerwehrmann ernannt.

Ebenfalls ausgezeichent für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Helmut Bartsch. Er erhielt eine Urkunde und Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes.

Insgesamt seien rund 32 Prozent der Vardegötzener Einwohner in ihrer Feuerwehr engagiert, 34 Mitglieder in der Einsatzabteilung, zehn Kameraden in der Altersabteilung und 53 Fördermitgliedern, berichtete Ramrath nicht ohne Stolz. All diesen Mitgliedern dankten Schumann, Marion Kimpioka, die stellvertretende Vorsitzende des Feuerschutzausschusses, und Ortsvorsteher Dirk Meyer in ihren Grußworten für ihren uneigennützigen und freiwilligen Einsatz zum Wohle aller Bürger.

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen