Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sportring zeichnet 85 Jugendliche aus
Umland Pattensen Nachrichten Sportring zeichnet 85 Jugendliche aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 07.03.2018
Die Verantwortlichen vom Sportring ehren insgesamt 85 im letzten Jahr erfolgreiche Kinder- und Jugendsportler aus Pattensen, hier das Schwimmteam Pattensen (STP). Quelle: Torsten Lippelt
Pattensen

  Kinder und Jugendliche der örtlichen Vereine, die im letzten Jahr sportlich besonders erfolgreich gewesen waren, sind am Freitagnachmittag vom Sportring der Stadt Pattensen geehrt worden. Insgesamt 85 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 18 Jahren aus Einzel- und Mannschaftssportarten - vom Schwimmen über den Fußball bis hin zum Trampolinturnen - wurden für ihre Erfolge im Jahr 2017 bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften ausgezeichnet.

Erstmals im Vereinsheim des TSV Pattensen in der Schützenallee überreichten die Sportringvorsitzende Ellen Eggers und ihr Stellvertreter Wolfgang Fürmeyer, Markus Kühn (Spartenleiter Schwimmen des TSV) und Koldingens Ortsbürgermeister Marco Weber die schwarz-rot-gold bebänderten Medaillen. Alle drei offiziell von der Stadt vorgesehenen Vertreter zur Teilnahme an den Ehrungsfeierlichkeiten, von Bürgermeisterin Ramona Schumann bis hin zu Ortsbürgermeister Günter Bötger, hatten kurzfristig erkältungs- und grippebedingt absagen müssen.

Pattensens Nachwuchssportler waren auch 2017 wieder äußerst aktiv. Insgesamt 85 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 18 Jahren hat der Sportring jetzt für ihre Erfolge im Jahr 2017 bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften ausgezeichnet.

Herausragend waren unter anderem die Erfolge der Fußball-B-Junioren des TSV, die als Meister 2016/17 in die Kreisliga aufgestiegen waren. Auch die zahlreichen Erfolge des erst im Januar 2017 gegründeten Schwimmteams Pattensen (STP) wurden bei der Ehrung hervorgehoben. 

„Ihr alle seid die, die den Sport in Pattensen leben und weiter hochhalten“, lobte Ellen Eggers die Ausgezeichneten für ihren sportlichen Einsatz. „Wir hoffen, ihr habt weiterhin Spaß daran – denn auch dritte und vierte Plätze sind tolle Leistungen, siehe Olympia. Und wir hoffen, dass wir immer genügend Ehrenamtliche haben, um diese Leistungen zu unterstützen“, warb Wolfgang Fürmeyer um weitere sportlich Aktive.

Möglicherweise wird das TSV-Sportheim auch im kommenden Jahr – statt der bisher dazu genutzten Aula der Grundschule Pattensen – der Auszeichnungsort für die Ehrung der jugendlichen Sportler sein. Aus Sicht Fürmeyers läge das nahe: „Die meisten Kinder und Jugendlichen haben hier beim TSV sowieso ihre sportliche Heimat und das Clubheim bietet eine angemessen gemütliche Atmosphäre für solch eine sportliche Veranstaltung“, sagte der stellvertretende Sportring-Vorsitzende.

Von Torsten Lippelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die aus Jeinsen stammende Autorin Gunna Wendt stellt in ihrer alten Heimat ihr neues Buch „Erika und Therese“ vor. Der Bürgerverein organisiert für den 15. April eine Lesung.

07.03.2018

Ortsrat stimmt dem B-Plan für das Scheunenviertel im wesentlichen zu, allerdings mit Änderungen. Die Stadt will dort unerwünschte Bebauung verhindern.

05.03.2018

Am Sonntag, 4. März, wird auf Schloss Marienburg die Saison eröffnet. Es locken an diesem Tag besondere Aktionen und ermäßigte Eintrittspreise.

05.03.2018