Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sieben neue Baugrundstücke in Oerie?
Umland Pattensen Nachrichten Sieben neue Baugrundstücke in Oerie?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:54 02.03.2018
Auf der Grünfläche zwischen Turmstraße und Hüpeder Straße in Oerie sind neue Grundstücke geplant. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Oerie

 Die Oerier Heinrich Eicke und Volker Bührmann wollen die freien Flächen ihrer Grundstücke Turmstraße 12 und 14 sowie Hüpeder Straße 13 für Wohnbauten zur Verfügung stellen. Das kündigt die Stadtverwaltung in einer Vorlage für die politischen Gremien an.

Allerdings muss dafür ein Bebauungsplan her. Die Verwaltung unterstützt den Vorschlag der beiden Investoren. „Es wäre eine Innenverdichtung nach dem gesetzlich geforderten Umgang mit Grund und Boden“, sagte der Erste Stadtrat Axel Müller, der auch für den Bereich Bau zuständig ist. 

Die Investoren haben sich bereit erklärt, sämtliche mit der Planung verbundenen Kosten zu übernehmen und einen städtebaulichen Vertrag mit der Stadt abzuschließen. Eicke und Bührmann sind dann auch für die Vermarktung der zwischen 600 und 700 Quadratmeter großen Grundstücke verantwortlich. Eicke will vier Grundstücke und Bührmann drei erschließen. Das Interesse ist bereits groß. „Ich habe mittlerweile schon fünf Anfragen für die Grundstücke“, sagte Eicke. Dabei will er mindestens eins zunächst für sich zur weiteren Nutzung behalten. 

Eicke sagte, dass die Planung „noch in den Kinderschuhen“ steckt. Er wolle zunächst abwarten, ob der Bebauungsplan aufgestellt wird und wie die Oerier dazu stehen. Bisher habe er nur ein artenschutzrechtliches Gutachten in Auftrag gegeben. Planungen für die notwendige Anlage der Zuwegungen seien jedoch noch nicht konkret. „Es macht keinen Sinn, den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen“, sagte Eicke.  

Müller weist darauf hin, dass der mögliche Bebauungsplan öffentlich ausgelegt wird und sich jeder dazu äußern kann. Am Ende sei es eine politische Entscheidung. Erstmals öffentlich beraten wird über das Vorhaben in der Sitzung des Ortsrates Hüpede/Oerie am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Hüpede an der Oerier Straße. Dort können Bürger auch Fragen dazu stellen. Die endgültige Entscheidung soll in der Ratssitzung am Donnerstag, 15. März, um 19 Uhr fallen. Der Sitzungsort wird noch bekannt gegeben. 

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verwaltung hat die Planungen für die Einrichtung einer Bushaltestelle an der Hiddestorfer Straße überarbeitet. Die Kosten sollen jetzt rund 300 000 Euro betragen, rund 50 000 Euro mehr als zuvor.

02.03.2018

Die Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen lädt zur Gläsernen Schule ein. Bei diesem Tag der offenen Tür können sich Viertklässler und ihre Eltern über das Angebot informieren.

01.03.2018
Nachrichten  Pattensen/Hemmingen/Laatzen - Neues Projekt im Kirchenkreis

Der Kirchenkreis Laatzen-Springe will neue Wege gehen. Gezielt sollen Menschen angesprochen werden, die zwar an kirchlichen Themen interessiert sind, sich aber in ihrer Gemeinde nicht wiederfinden.

01.03.2018
Anzeige