Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ernst-Reuter-Schule führt Juniorwahl durch

Pattensen Ernst-Reuter-Schule führt Juniorwahl durch

Zur Bundestagswahl am Sonntag, 24. September, nimmt die Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen an dem bundesweiten Projekt Juniorwahl teil. Organisiert werden die Projekttage in Pattensen, zu denen auch eine Podiumsdiskussion gehört, vom Fachbereich Geschichtlich-Soziale Weltkunde (GSW).

Voriger Artikel
Trauer um Henning Hilliger
Nächster Artikel
Katholiken erwarten Veränderungen

Schüler der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen nehmen an der Juniorwahl teil.

Quelle: Symbolbild: Kim Gallop

Pattensen. Die Juniorwahl soll die Schüler durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heranführen und sie auf ihre eigene Beteiligung am politischen System der Bundesrepublik Deutschland vorbereiten. Ziel der Juniorwahl ist das Üben und Erleben von Demokratie.

An der Ernst-Reuter-Schule nehmen die Jahrgangsstufen 8 bis 12 an der Juniorwahl teil. Anders als bei früheren Juniorwahlen findet die Vorbereitung auf den simulierten Wahlakt nicht im regulären Unterricht, sondern im Rahmen von zwei Projekttagen statt. „Wir haben uns für diese intensivere Variante entschieden, um die große Bedeutung von Wahlen für die Schüler noch anschaulicher zu machen“, sagt GSW-Fachbereichsleiterin Mirjam Bruder.

In der Woche vor der Bundestagswahl finden daher am Mittwoch und Donnerstag, 20. und 21. September, zunächst innerhalb jeder beteiligten Klasse Projekte zu unterschiedlichen Themen rund um die Bundestagswahl statt. Hierzu zählen zum Beispiel die Funktionen von Wahlen in der Demokratie, das Wahlsystem zum Deutschen Bundestag, die Aufgaben und die Zusammensetzung des Bundestages und vor allem die Parteien und ihre Programme.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Teilnahme der KGS an der Juniorwahl besteht darin, dass am Donnerstag, 21. September, ab 11.40 Uhr eine von Schülern moderierte Podiumsdiskussion in der Aula stattfinden wird, an der sich auch Bundestagsabgeordnete beteiligen werden. Zugesagt haben unter anderem die für Pattensen zuständigen Abgeordneten  Matthias Miersch (SPD) und Maria Flachsbarth (CDU). Das Podium komplettieren werden der hannoversche Bundestagsabgeordnete Dieter Dehm (Die Linke) und der Landtagskandidat Liam Harrold (Bündnis 90/ Die Grünen).

Den zweiten Höhepunkt bildet naturgemäß die Simulation der Bundestagswahl am Donnerstagnachmittag und am Freitagvormittag. Das Wahlergebnis der Ernst-Reuter-Schule wird am Wahlabend des 24. Septembers um 18 Uhr auf der Homepage der KGS veröffentlicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen