Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Ratsmehrheit will Organsationsuntersuchung
Umland Pattensen Ratsmehrheit will Organsationsuntersuchung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 11.09.2018
Rat und Verwaltung wollen die Arbeit im Rathaus (Bild) von externen Fachleuten überprüfen lassen. Quelle: Kim Gallop
Pattensen

Die Stadt Pattensen wird eine sogenannte Organisationsuntersuchung in Auftrag geben, die bis zu 75 0000 Euro kosten könnte. Der Rat hat die Leistungsbeschreibung für die Ausschreibung des Auftrags bei der jüngsten Sitzung mit Mehrheit und zwei Enthaltungen beschlossen. Der Antrag war schon in den Fachausschüssen lebhaft diskutiert und mehrfach ergänzt worden.

Bei der Untersuchung sollen externe Fachleute die Arbeit der Stadtverwaltung auf ihre Effizienz überprüfen und Empfehlungen für eine Verbesserung der Abläufe machen. Analysiert werden sollen insgesamt sechs Bereiche, wobei jeweils drei von der Stadt und der Beratungsfirma ausgewählt werden.

Bürgermeisterin Ramona Schumann sagte in der Ratssitzung, die Verwaltungsleitung unterstütze das Projekt. „Man profitiert, wenn jemand von außen draufguckt.“ Dirk Meyer, Sprecher der Unabhängigen von UWG und UWJ, zeigte sich sehr erfreut, dass eine Forderung seiner Fraktion endlich umgesetzt wird. „Wir sehen es nicht als Kontrolle“, betonte er. Es sei hilfreich, Abläufe zu überprüfen und auch zu erkennen, wie es anderswo läuft. CDU-Fraktionsvorsitzender Horst Bötger sagte, seine Fraktion habe kontrovers über das Thema diskutiert. Überzeugt habe schließlich viele, dass die Effizienz der Verwaltung auf dem Prüfstand stehen soll. Dennoch sei die Abstimmung, ob Ja oder Nein, innerhalb der Fraktion frei gegeben.

Jörg Walkowiak (SPD) fragte, ob 75 000 Euro reichen würden. „Es kann teurer, aber auch günstiger werden“, sagte Schumann. Fachbereichsleiterin Andrea Steding versicherte: „Wir nennen bei der Ausschreibung diese Kostenobergrenze. Wer das nicht einhält, fliegt raus.“

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits auf das 40. Gründungsjahr kann die Jugendfeuerwehr Oerie zurück blicken. Das wurde groß gefeiert – mit allen Abteilungen, Ehrengästen und Ehemaligen.

11.09.2018

Lust auf ein Gratis-Vier-Gänge-Menü beim Kürbisfest in Wilkenburg? Dann machen Sie beim Gewinnspiel dieser Zeitung zusammen mit Festorganisator Christian von Oheimb mit.

11.09.2018

Der Rat von Pattensen hat für das Baugebiet Mühlenfeld gestimmt. Erst sollen aber die Auswirkungen auf die Infrastruktur geprüft werden.

10.09.2018